20 Jahre Dragon Ball Z-neue Serie in Japan - Dragon Ball Kai im japanischen Fernsehen

Nicht nur Musik und Look der Originalserie Dragon Ball Z werden verändert, auch Namekianer Dende erhält neue Synchronstimme. Die Anime-Serie erscheint in neuem Glanz.

von Nino Kerl,
02.09.2009 13:00 Uhr

Am 26. April 1989 wurde die erste Episode von Dragon Ball Z auf dem japanischen TV-Sender Fuji TV ausgestrahlt. Zum 20. Jubiläum wurde die 291 Episoden umfassende Serie komplett remastert. Dragon Ball Kai (jap.: neu) wurde auf die Mangavorlage von Akira Toriyama zugeschnitten und auf 100 Episoden gekürzt. Das macht die Animeserie nicht nur actionreicher, auch die Musik und der Look wurden erneuert, um den Dragon Balls neuen Glanz zu verleihen. Nur den Namekianern Dende und Cargo werden jetzt die japanischen Synchronsprecherinnen Aya Hirano und Satomi Satou ihre Stimmen leihen, die Animation bleibt aber dieselbe.

Es wird also keine radikalen Änderungen des Originals geben, sondern lediglich aufgefrischt und dem modernen Standard in HD und 16:9 Format angepasst. DB-Fans haben auf jeden Fall allen Grund sich auf die neue Version von DBZ zu freuen, noch ist aber kein Release für den deutschen Raum bekannt. Im japanischen TV werden die ersten Episoden seit dem 5. April 2009 ausgestrahlt. In Deutschland erscheint in Kürze übrigens Dragon Ball Z bei Anime Virtual (wir berichteten).

»Mehr News zum Thema Anime und Co findet ihr HIER im Anime Channel«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.