3D-Grafik auf dem Handy

von Gunnar Lott,
26.03.2004 22:49 Uhr

Kleine Ueberraschung am Nvidia-Stand auf der GDC-Messe in San Jose: Mit dem AR10 bietet Nividia einen Grafikchipsatz fuer Handys an, der mit Shadern arbeitet. Dadurch sollen noch in diesem Jahr auf Handys Spiele moeglich sein, die auf OpenGL oder Direct3D basieren und aehnlich realistisch aussehen wie auf ausgewachsenen Konsolen. Erste Demos eines Rennspiels und eines Ballerspiels mit Flugzeugen machten einen sehr guten Eindruck. Nvidia bietet den AR10 zur Lizenzierung an, sodass Handyhersteller die Technologie direkt in ihre eigenen Chips integrieren koennen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.