3D-kompatible Spiele - Preiserhöhung? - EA prüft möglichen Aufschlag

EA-Chef sieht in 3D-Spielen die Spieletechnologie der Zukunft und das Potential für zusätzliche Einnahmen.

von Daniel Raumer,
18.06.2010 12:50 Uhr

3D ist eines der größten Themen der diesjährigen E3. Sony und Microsoft spendieren ihren Konsolen eine 3D-Fähigkeit, Nintendo stellt mit dem 3DS den ersten Handheld mit dreidimensionalem Display vor. Noch ist die Technik teuer und wenig verbreitet, aber sie könnte laut Electronic Arts-Chef John Riccitiello zum größten und wichtigsten Wachstumsfeld für die Spielebranche werden. So wichtig, dass 3D-kompatible Spiele durchaus mit einem Preisaufschlag bedacht werden können, so Riccitiello auf der E3-Messe in Los Angeles.

Crysis 2 für die Xbox 360 und PlayStation 3 von EA soll eines der ersten Spiele sein, das 3D unterstützt. Ob Spielekäufer aber bereit sind, dafür mehr Geld zu zahlen, wird sich erst in ein paar Jahren zeigen, wenn die nötige Technologie weiter verbreitet ist.


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.