Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

After Burner: Black Falcon im Test

von Redaktion GamePro,
11.06.2007 13:43 Uhr

Und wieder kehrt ein Klassiker zurück: After Burner: Black Falcon basiert auf dem Arcade Shooter von 1987, der damals vor allem mit seiner aufwändigen Hydraulik begeisterte. Als einer von drei wählbaren Kampf-Piloten müsst ihr 13 geklaute Jet-Prototypen zurückerlangen. Für jeden abgeschossenen Gegner gibt es Kohle, mit der ihr neue Jets kaufen könnt. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, Waffen aufzurüsten oder frische Designs für eure Flieger zu erwerben. Um mit möglichst vollen Taschen wieder zu landen, kommt es während der Missionen vor allem auf Schnelligkeit an. Die Aufträge selbst sind durch die mangelnde Abwechslung und das triste Leveldesign auf Dauer etwas monoton. Eine gute Portion Action, die durch hübsche Explosionseffekte untermalt wird, und die motivierende Geldhatz halten euch lange im Cockpit. Im Multiplayer wird kein Gamesharing unterstützt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.