Alpha Protocol - Mit Sexszenen - Entwickler enthüllen »sündige« Details

Obsidians Agenten-Rollenspiel enthält Szenen für Erwachsene.

von Andre Linken,
28.07.2008 13:41 Uhr

Wie schon Ur-Agent James Bond darf demnächst auch Alpha Protocol-Held Michael Thorton mehr als nur die Akten seiner weiblichen Begleiterinnen ausspionieren. Im MTV-Multiplayer-Blog kündigt der Senior Producer Ryan Rucinski von Obsidian Entertainment bei einem entsprechenden Verhältnis zwischen Michael und einer der Frauen im Spiel »Sexszenen wie in Mass Effect« an.

Tatsächlich kann Michael alle Frauen denen er im Spiel begegnet ins Bett kriegen, besonders fleissige Liebhaber werden auf der Xbox 360 sogar mit einem »Ladies Man«-Erfolg belohnt. Beziehungen in Alpha Protocol gehen allerdings auch über den Matrazensport hinaus, die Damen bieten Michael wenn er sie gut behandelt Hilfe bei Missionen oder neue Einsätze an. Umgekehrt wird eine der Ladies mit gebrochenem Herz nicht gut auf Michael zu sprechen sein – ein Fauxpas den man sich bei ausgebildeten Profikillerinnen vorher zweimal überlegen sollte.

Es bleibt abzuwarten wie Alpha Protocol nach Veröffentlichung in den Medien aufgenommen wird. Mass Effect wurde seinerzeit vom US-Sender FOX News als »Sex-Simulator« abgetan, obwohl es im gesamten Spiel lediglich zwei harmlose Liebesszenen gab.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.