Assassin's Creed 2 - Nachfolger spielt in Rom - Ubisoft bestätigt Szenario

Der neue Teil von Assassin's Creed führt Ezio Auditore di Firenze ein weiteres Mal nach Rom - Online-Multiplayermodus inbegriffen.

von Daniel Feith,
10.02.2010 09:50 Uhr

Der noch nicht näher betitelte Nachfolger zu Assassin's Creed 2 wird wieder in Rom spielen. Dies bestätige Ubisoft während einer Telefonkonferenz mit Investoren. Der CEO des Publishers Yves Guillemot präzisierte das Szenario mit den Worten:

»Diesmal wird [Ezio] direkt gegen den Templerorden in Rom vorgehen.«

In Rom fand bereits die letzte Mission von Assassin's Creed 2 satt. Der Abschnitt bestand allerdings nur aus einem winzigen schlauchförmigen Level im Vatikan. Lediglich die Engelsburg und die Sixtinische Kapelle galt es zu erkunden- erstere nicht einmal komplett.

Bereits vor einigen Wochen bestätigte Ubisoft, dass Ezio Auditore di Firenze wieder Hauptdarsteller im neuen Assassin's Creed-Teil sein werde. Der Titel soll außerdem einen Online-Multiplayermodus enthalten. Wir gehen jedoch nicht davon aus, dass das neue Assassin's Creed das offizielle Assassin's Creed 3 sein wird. Vorstellbar ist eher ein Ableger wie die Assassin's Creed-Titel für Handheld-Konsolen (Assassin's Creed: Bloodlines, Assassin's Creed 2: Discovery).

Assassin's Creed 2 hat sich bis dato 8 Millionen Mal für Xbox 360 und PlayStation 3 verkauft, die PC-Version folgt in wenigen Wochen. Ubisoft will die höchst erfolgreiche Serie offenbar auf jährlicher Basis fortsetzen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...