Assassin's Creed 3: Liberation - Ableger für die PS Vita mit weiblicher Heldin enthüllt

Mit Assassin's Creed 3: Liberation wurde nun ein neuer Ableger der Assassin's Creed-Reihe enthüllt, welcher parallel zum Hauptspiel handeln soll. Erstmalig sollen wir hier in die Rolle einer weiblichen Assassine schlüpfen können.

von Sebastian Klix,
03.06.2012 13:50 Uhr

Erstmalig in der Assassin's Creed-Reihe sollen wir in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen dürfen. Bild: Game InformerErstmalig in der Assassin's Creed-Reihe sollen wir in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen dürfen. Bild: Game Informer

In der aktuellen Ausgabe des Game Informer wurde nun ein PlayStation Vita-exklusiver Ableger der Assassin's Creed-Reihe enthüllt. Genauer gesagt ein direkter Ableger von Assassin's Creed 3 , denn Assassin's Creed 3: Liberation soll parallel zur Handlung des für den 30. Oktober 2012 angekündigten dritten Hauptteils spielen.

In Liberation werden wir erstmalig innerhalb der Serie in die Haut einer weiblichen Assassine schlüpfen können: Mit der dunkelhäutigen Aveline sollen wir dann das New Orleans des 17. Jahrhunderts unsicher machen dürfen. Zentraler Konflikt ist dabei der französisch-indianische Krieg.

Eine Verbindung zu Desmond Miles wird es dieses Mal nicht geben, dafür sollen wir aber Protagonist Connor aus Assassin's Creed 3 begegnen können. Im Umkehrschluss könnte das bedeuten, dass wir im Herbst mit Connor auch Aveline begegnen könnten.

Die Spielmechanik soll nicht vom gewohnten Asassin's Creed-Standard abweichen – auch etwaige Ladezeiten entfallen um das Spiel gewohnt »wie aus einem Guss« wirken zu lassen. Ebenfalls mit an Bord: ein Mehrspielermodus.

Erscheinen soll Assassin's Creed 3: Liberation nach den Informationen von Game Informer gleichzeitig mit Assassin's Creed 3. Bei uns wäre das der 30. Oktober 2012.

Assassin's Creed 3 - Gameplay-Trailer Assassin's Creed 3 - Gameplay-Trailer


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...