Assassin's Creed 4: Black Flag - Ubisoft glaubt nicht an höhere Verkaufszahlen als bei Assassin's Creed 3

Der Publisher Ubisoft glaubt derzeit nicht daran, dass Assassin's Creed 4: Black Flag seinen Vorgänger Assassin's Creed 3 in Bezug auf die Verkaufszahlen überbieten wird - eher im Gegenteil.

von Andre Linken,
16.05.2013 13:35 Uhr

Kann Assassin's Creed 4 seinen Vorgänger bei den Verkaufszahlen schlagen?Kann Assassin's Creed 4 seinen Vorgänger bei den Verkaufszahlen schlagen?

Ubisoft hat große Pläne mit dem Action-Adventure Assassin's Creed 4: Black Flag. Allerdings glaubt der Publisher nicht daran, dass die neueste Episode dem Vorgänger Assassin's Creed 3 das Wasser reichen kann - zumindest nicht hinsichtlich der Verkaufszahlen.

Dies gab jetzt der Geschäftsführer von Ubisoft, Yves Guillemot, im Rahmen einer Investorenkonferenz bekannt. Von Assassin's Creed 3 wurden weltweit bisher mehr als 12,5 Millionen Exemplare verkauft - eine beachtliche Zahl.

»Um zurück auf Assassin's Creed 4 zu kommen. Nach unseren Zahlen erwarten wir weniger als im vergangenen Jahr. (...) Wir setzen alles daran, um die Zahlen aus dem Vorjahr zu übertreffen. Wir glauben daran, dass das Piratenszenario ein großartiges Szenario ist, das weltweit viel mehr (Verkäufe) generieren kann als wir im vergangenen Jahr erreicht haben.

Doch wir wollten bei unseren Voraussagen eher etwas besonnen sein. Sollte es tatsächlich so kommen, wäre es ein erfreulicher Bonus.«

Der Release von Assassin's Creed 4: Black Flag.ist derzeit für den 31. Oktober 2013 geplant.

Alle 73 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...