Attacke: Sony gibt den PSP-Japan-Launch bekannt

von Florian Brich,
28.10.2004 14:14 Uhr

Ab dem 12. Dezember 2004 wird die PSP in Japan erhältlich sein. Die Handheld-Explosion soll im Heimatmarkt 19.800 Yen kosten. Das sind umgerechnet circa 145 Euro. Dabei handelt es sich um die Standardvariante des 3D-Kraftwerkes mit dem 16:9 hochauflösenden LCD-Bildschirm, die mit einem AC-Adapter und einem Batteriepack ausgeliefert wird. Ferner soll am selben Tag auch ein PSP-Value-Pack veröffentlicht werden, das neben den Komponenten der Basisvariante einen Memory-Stick-Duo, einen Kopfhörer mit Fernsteuerung sowie einen Tragebeutel mit Schlaufe enthält. Für das PSP-Value-Pack, das dem Geschmack der japanischen Kundschaft angepasst ist, werden 24.800 Yen (umgerechnet circa 185 Euro) fällig. Welche Titel direkt am Starttag in die Hände japanischer Mobil-Jünger wandern werden, ist noch nicht bekannt. Sony hat aber eine Liste von 21 Spielen vorgelegt, deren Erscheinen für den Dezember geplant ist. Hervorzuheben sind dabei insbesondere die Taktik-Action Metal Gear Acid (Konami) und die Raserei Ridge Racers (Namco). Mit einem Grinsen werden eure japanischen Zockerkollegen auch nach Rengoku (Hudson Soft), Dynasty Warriors (Koei) oder Vampire Chronicle (Capcom) greifen. Wann und zu welchem Preis die mit Wireless LAN gerüstete PSP in Deutschland verfügbar sein wird, bleibt offen. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.