Banjo Kazooie - Rare-Veteranen arbeiten an geistigem Nachfolger

Unter dem Arbeitstitel Project Ukulele arbeiten derzeit einige frühere Rare-Mitarbeiter an einem geistigen Nachfolger des 1998 erschienenen Spiels Banjo Kazooie.

von Tobias Ritter,
12.02.2015 15:52 Uhr

Banjo Kazooie bekommt demnächst einen geistigen Nachfolger. Ehemalige Rare-Mitarbeiter arbeiten derzeit an einem entsprechenden Projekt.Banjo Kazooie bekommt demnächst einen geistigen Nachfolger. Ehemalige Rare-Mitarbeiter arbeiten derzeit an einem entsprechenden Projekt.

Die Lizenz für Banjo Kazooie liegt zwar seit geraumer Zeit ungenutzt im Archiv des Entwicklers und Publishers Microsoft und scheint in absehbarer Zeit auch nicht für Projekt genutzt zu werden. Dennoch dürfen sich Fans der Marke möglicherweise schon bald immerhin über einen geistigen Nachfolger freuen.

Ein paar frühere Mitarbeiter des für die Reihe zuständigen Studios Rare haben sich nämlich unter dem Dach des neu gegründeten Indie-Entwicklers Playtonic Games zusammengeschlossen, um einen eben solchen geistigen Nachfolger der 1998 etablierten Marke zu entwickeln. Die früheren Projekte der Team-Mitglieder umfassen unter anderem auch Donkey Kong und Viva Piñata .

Die Entwicklungsarbeiten laufen aktuell unter dem Arbeitstitel Project Ukulele. Weitere Details sind bisher nicht bekannt, sollen aber zeitnah auf der offiziellen Webseite playtonicgames.com bekannt gegeben werden. Als Release-Plattform steht bisher lediglich der PC (Steam Early Access) fest. Ein Konsolen-Release wird nicht ausgeschlossen. Auch die Wii U ist noch im Spiel, sollten ausreichend Fans ihr Interesse bekunden.

Banjo Kazooie: Nuts and Bolts - Gameplay - Banjo Kazooie: Nuts and Bolts - Gameplay -

Alle 60 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...