Batman: Arkham City - Probleme mit DLC-Codes, Warner verspricht Abhilfe

Derzeit haben einige Käufer des Actionspiels Batman: Arkham City Probleme mit den DLC-Codes. Der Publisher Warner Bros. Interactive arbeitet bereits an einer Lösung.

von Andre Linken,
19.10.2011 13:35 Uhr

Die Konsolenversion des Actionspiels Batman: Arkham City kommt zwar offiziell erst am 21. Oktober 2011 in die Läden. Einige Exemplare sind jedoch bereits jetzt im Umlauf - und es gibt bereits den ersten Ärger.

Mehrere Käufer machen derzeit im offiziellen Forum ihrem Unmut Luft und berichten von Problemen mit den DLC-Codes (Downloadable Content), die der Verkaufsverpackung beiliegen sollen. Bei einigen Leuten ist der Code zwar vorhanden wird jedoch nicht vom System erkannt beziehungsweise akzeptiert. Andere hingegen finden in der Verpackung ihres Spiels überhaupt keinen Code. Somit bleiben den Käufern beispielsweise die Zusatzmissionen, bei denen man in die Rolle von Catwoman schlüpfen kann, versperrt.

Der Publisher Warner Bros. Interactive hat die Kritik vernommen und sich mittlerweile im Rahmen eines Tweets zu diesem Thema geäußert. Demnach sei man sich der Probleme bewusst und arbeite derzeit an einer Lösung. Man werde die betroffenen Leute auf dem Laufenden halten.

» Den Test von Batman: Arkham City auf GamePro.de lesen

» Das Test-Video von Batman: Arkham City auf GamePro.de ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.