Battleborn - 5 Tipps für Überfall-Schlachten

Im Spielmodus »Überfall« treten in Battleborn zwei Teams mit je 5 Spielern gegeneinander an, um auf der Karte platzierte Wächterbots des Feindes zu zerstören. Mit unseren Tipps behalten angehende Helden dabei die Oberhand.

von Jochen Redinger,
23.02.2016 18:00 Uhr

In »Überfall« müssen wir gemeinsam mit unseren 4 Mitstreitern nur zwei schwer bewaffnete, gut bewachte Wächterbots zerstören - ganz einfach, oder?In »Überfall« müssen wir gemeinsam mit unseren 4 Mitstreitern nur zwei schwer bewaffnete, gut bewachte Wächterbots zerstören - ganz einfach, oder?

Schlachten werden in Battleborn nicht (nur) durch Glück oder die Unfähigkeit der Gegner gewonnen, sondern vor allem durch cleveres Agieren auf Seiten des eigenen Teams. Und obwohl die Grundlagen recht simpel sind, sollten wir sie uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, um Fehler zu vermeiden.

  • Konzentration aufs Wesentliche: Wer einen Feind verfolgt und damit die Chance verpasst, dem gegnerischen Wächterbot den Todesstoß zu versetzen, hat am Ende vielleicht einen Kill mehr, aber gleichzeitig die Chance auf den Sieg aus der Hand gegeben. Das Ziel sind die Bots, nicht die Jagd!
    Das heißt aber nicht, dass ein gut abgestimmter Angriff, der das gesamte Gegnerteam zerlegt, nichts bringt, denn die Zeit bis zum Respawn können wir nutzen, um vorzurücken oder sogar direkt zu gewinnen!
  • Schergen nutzen: Schergen sind entbehrlich, aber nichtsdestotrotz sehr nützlich. Anstatt alleine loszustürmen, warten wir die Angriffswellen unserer Kämpfer ab und kombinieren unsere Kräfte dann. So können wir uns aus dem gröbsten Getümmel heraushalten und gleichzeitig ordentlich Schaden anrichten.
  • Splitter sammeln: Es ist immer klug, einen oder zwei Spieler zu bestimmen, die sich hauptsächlich um die Splitterbeschaffung kümmern. Diese Spieler haben so genug Ressourcen, um alle wichtigen Upgrades zu kaufen, während der Rest des Teams Druck macht.
    Wer auch immer für die Splitter zuständig ist, sollte sich gut mit seinem Team abstimmen, damit seine Buffs nicht wirkungslos verpuffen.
  • Leibeigene unterwerfen: Richtig eingesetzt, können die Leibeigenen den Gegner enorm unter Druck setzen, wenn sie entweder unseren Angriff noch weiter verstärken oder an einer Stelle pushen, während wir woanders durchbrechen oder verteidigen.
  • Lieber vorsichtig als tot: Für ehrenvolle Duelle ist in Battleborn kein Platz, es geht um den Sieg, egal wie er errungen wird! Wenn wir also sehen, dass sich eine Situation zum Negativen wendet, ist es keine Schande, sich zurückzuziehen und auf Hilfe zu warten.
    Wer stirbt, verschafft dem Feind nur eine Möglichkeit, in der Zeit bis zum Respawn stärker vorzudrängen, und entzieht dem eigenen Team Stärke, wenn gerade jeder Kämpfer gebraucht wird, um einen Bot zu verteidigen oder den entscheidenden Angriff zu führen!

Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...