Battlefield 1 - DICE bekräftigt: Soll keine Weltkriegs-Dokumentation werden

Das Entwicklerstudio DICE hat noch einmal bekräftigt, bei Battlefield 1 zwar ein realistisches Szenario zu wählen, Spielbarkeit und Spielspaß jedoch in den Vordergrund zu rücken. Heißt also: Gameplay kommt vor Realismus.

von Tobias Ritter,
13.05.2016 11:45 Uhr

Battlefield 1 - Erster In-Engine-Trailer zum Shooter Battlefield 1 - Erster In-Engine-Trailer zum Shooter

Battlefield 1 ist zwar im »echten« Ersten Weltkrieg angesiedelt, dennoch steht für DICE das Gameplay noch vor dem Realismus. Gameplay ist König, nannte das der Lead Game Designer Daniel Berlin erst kürzlich in einem Interview.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite Eurogamer hat sein Kollege, der Producer Aleks Grondal, nun noch einmal bekräftigt, dass es bei Battlefield 1 zwar um den Schrecken des Ersten Weltkriegs gehen werde, man das Ganze jedoch mit dem von DICE bekannten Gameplay mixe:

"Wir machen hier keine Dokumentation über den Ersten Weltkrieg. Es ist vielmehr ein frischer Ansatz, bei dem wir unsere DICE-Formel auf die Ära und das Setting anwenden. "

Auch wenn man sich also mit einem düsteren und ernsten Szenario beschäftigt, dürften der Spielspaß und die Spielbarkeit für DICE also im Vordergrund stehen. Heißt vermutlich: Fallschirme für alle Piloten, »Signalfeuer« auf den Mehrspielerkarten und Waffen, die es eigentlich nur als Prototypen gab.

Battlefield 1 erscheint am 21. Oktober 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4. Der Early-Access-Release ist für den 18. Oktober 2016 geplant.

Alle wichtigen Infos zu Battlefield 1 auf einen Blick

Battlefield 1 - Trailer-Analyse: Alle Fahrzeuge, Waffen, Klassen & Schauplätze Battlefield 1 - Trailer-Analyse: Alle Fahrzeuge, Waffen, Klassen & Schauplätze

Alle 103 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...