Battlefield Hardline - Solo-Kampagne soll weniger linear werden

Das Entwicklerstudio Visceral Games möchte mehr Herzblut in die Einzelspieler-Kampagne von Battlefield Hardline investieren, als das bei früheren Serien-Ablegern der Fall war. Das Ziel sind weniger Linearität und mehr Auswahlmöglichkeiten.

von Tobias Ritter,
20.06.2014 10:52 Uhr

Die Einzelspieler-Kampagne von Battlefield Hardline soll weniger linear ablaufen als jene in den vorherigen Battlefield-Ablegern.Die Einzelspieler-Kampagne von Battlefield Hardline soll weniger linear ablaufen als jene in den vorherigen Battlefield-Ablegern.

Das kommende Battlefield Hardline soll über eine weniger lineare Solo-Kampagne verfügen als seine Vorgänger. Das hat Ian Milham, Creative-Director bei Visceral Games, in einem Interview gegenüber rockpapershotgun.com verraten.

»Ich denke, jeder der uns bei Visceral Games kennt, weiß, dass uns der Singleplayer-Modus stets sehr am Herzen liegt. Wir haben diesbezüglich schon früher ganz gute Arbeit geleistet und wir haben auch jetzt wieder einige recht coole Ideen. Hinsichtlich des Einzelspieler-Parts ist es uns wichtig, vielleicht nicht so eine linearen Einbahnstraßen-Achterbahnfahrt zu machen, wie es früher der Fall war. Wir wollen mehr taktische Auswahlmöglichkeiten, mehr Wahlmöglichkeiten für die Spieler. Dinge, die man machen kann, außer einfach auf jeden zu schießen.«

Battlefield Hardline befindet sich auf dem PC und der PlayStation 4 aktuell in einer Beta-Phase und kommt am 24. Oktober 2014 in einer finalen Version für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 in den Handel.

» Battlefield Hardline in der Vorschau: Stehenbleiben, Polizei!

Battlefield Hardline - Erster Gameplay-Trailer mit Release-Termin Battlefield Hardline - Erster Gameplay-Trailer mit Release-Termin

Alle 36 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...