Bioshock 2 - Bestätigt: Big Sisters anstatt Big Daddys

Ein amerikanisches Magazin enthüllt die Gerüchte über Big Sisters in Bioshock 2.

von Christian Merkel,
11.03.2009 10:18 Uhr

Das Titelbild eines amerikanischen Spielemagazins bestätigt, was die Gerüchteküche schon länger munkelt: In Bioshock 2 kommt ein weibliches Gegenstück des Big Daddy zum Zuge. Das Magazin bestätigt ebenfalls den Namen dieser Kreaturen: Big Sisters. Auf dem Titelbild steht als Werbephrase: »Big Sister awaits your return to Rapture« Damit ist klar, dass der zweite Bioshock-Teil zumindest teilweise, vielleicht auch vollständig in der schon aus der ersten Folge bekannten Unterwasserstadt Rapture spielen wird.

Man sieht auf dem Titelbild eine Abbildung der Big Sister (siehe Bild neben dieser Nachricht). Optisch erinnert sie stark an ihr männliches Gegenstück, den Big Daddy. Sie trägt die gleiche, rot leuchtende Taucherglocke. Auch der Anzug ist im selben Stil gehalten. Doch sie ist schlanker, und wie die Pose auf dem Bild vermuten lässt, auch deutlich beweglicher. Sie trägt eine Little Sister in einem Käfig auf dem Rücken. Ist sie also keine Beschützerin der Mädchen, sondern ein Gegenspieler? Wohl kaum. Dafür sind die Verzierungen des Korbes zu niedlich und auch die große Öffnung oben lässt viel Bewegungsspielraum zu.

Die Viralkampagnen-Website www.somethinginthesea.com wurde in den letzten Tagen öfters mit Materialien versorgt. Fiktive Zeitungsartikel berichten meist vom Verschwinden kleiner Mädchen. Ein Zitat deutet die Handlung an: So sei ein Mädchen von einem »dünnen Monster mit einem rot glühenden Auge« entführt worden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...