BioShock 2 - Details zum Xbox 360- und PlayStation 3-Shooter

10 Fragen und Antworten zum BioShock-Nachfolger. Änderungen gibt es nur im Detail. Wir verraten welche.

von Christian Merkel,
25.03.2009 14:30 Uhr

10 Fragen und Antworten zu BioShock 210 Fragen und Antworten zu BioShock 2

Egal ob Sie die Little Sisters in BioShock gerettet oder ausgebeutet haben, am Ende konnten die übrig gebliebenen Mädchen mit der Forscherin Dr. Tenenbaum aus der Unterwasserstadt Rapture fliehen. Zehn Jahre später kehrt eine Little Sister zurück, um das Chaos, das der Held des ersten Teils angerichtet hat, zu reparieren. Sie hat sich in eine Art Big Daddy umgewandelt. Doch als Frau ist sie anders: schlanker, agiler, schneller und vor allem klüger. Eben eine Big Sister. Sie entführt kleine Mädchen nach Rapture, damit sie Adam sammeln -- der seltsame Stoff, der vorteilhafte genetische Veränderungen bewirkt, dessen Nutzer allerdings auch in den Wahnsinn treibt. Dies ist die Ausgangslage für den zweiten BioShock-Teil, der wenig anders aber dafür vieles besser machen will. Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel anhand verschiedener Stichpunkte, wie sich BioShock weiterentwickelt.

» Teaser-Trailer zu BioShock 2 ansehen

BioShock 2
Genre: Action
Release: 09.02.2010

1. Wo spielt BioShock 2

BioShock 2 versetzt Sie wieder in die Unterwasserstadt Rapture. Nach zehn Jahren, in denen Splicer, Menschen und Big Daddies ohne geregelten Adam-Nachschub auskommen mussten, ist die einst wunderschöne Art-Déco-Stadt vollkommen heruntergekommen. Viele Orte in BioShock 2 werden Ihnen vermutlich trotzdem bekannt vorkommen. Andere vielleicht auch nicht: Als Beispiel nennen die Entwickler Fontaine Futuristics. Diese Fabrik war vor dem Untergang Raptures für die geregelte Adam-Gewinnung zuständig. Von ihr ist in BioShock 1 ständig die Rede, doch besucht hat man sie nie – bis jetzt.

Neue Gebiete fallen natürlich nicht innerhalb von zehn Jahren einfach so vom Himmel. Sie waren nur nicht für den Helden des ersten Teils zugänglich, da er sich nicht unter Wasser bewegen konnte. Der neue Hauptcharakter kann das. Damit werden nicht nur für BioShock-Fans unbekannte Teile Raptures begehbar. Auch die Unterwasserwelt steht dem Spieler offen. Wie viel Zeit man im Wasser verbringt, verraten die Entwickler allerdings noch nicht.

2. Wer ist der Hauptcharakter in BioShock 2?

Inszenierte Szene aus BioShockInszenierte Szene aus BioShock

Eine begehbare Unterwasserwelt? Bekommen also Menschen nach einer Adam-Überdosis Kiemen? Wohl kaum. Denn Sie spielen im Gegensatz zum ersten Teil keinen Menschen, sondern den allerersten Big Daddy überhaupt, quasi den Big-Daddy-Prototyp. Big Daddies tragen Taucherausrüstung und sind somit unabhängig von der Sauerstoff-Versorgung über die Atemluft. Was den Prototypen nach Rapture zurückführt, ist bislang noch unklar. In der Journalisten vorgeführten Demo zu BioShock 2 meldet sich Dr. Tenenbaum beim Akteur mit Hintergrundinformationen zur Little Sister. War etwa sie es, die den ersten Big Daddy reaktiviert hat?

3. Welche Rolle spielen die Little Sisters in BioShock 2?

Die Little Sisters sehen nicht mehr wie Monster aus. Kein Wunder, Sie spielen einen Big Daddy, der darauf konditioniert wurde, die kleinen Mädchen zu beschützen. Deswegen betrachten Sie sie jetzt als niedliche Wesen mit Kulleraugen. Doch nicht nur das: Die Little Sisters sind auch nützlich. Als Big Daddy können Sie die kleinen Mädchen unter ihre Fittiche nehmen und sie für sich Adam sammeln lassen. Die Little Sisters bemerken den Unterschied zwischen den Beschützern gar nicht: Jeder Big Daddy, auch der erste, sieht eben gleich aus. Wer weniger nett ist, darf wie im ersten BioShock die Little Sisters auch ausbeuten. Das ist weniger gefährlich und führt schneller zum Ziel.

4. Wie wird sich die Handlung in BioShock 2 entwickeln?

Big Sisters sind deutlich wendiger als Big DaddiesBig Sisters sind deutlich wendiger als Big Daddies

Über die Handlung in BioShock 2 ist noch nicht viel bekannt. Die Forscherin Dr. Tenenbaum ist am Ende von BioShock 1 am Leben geblieben. Von den Mädchen, die sie mitgenommen hat, ist eine als Big Sister zurückgekehrt. Deswegen hat Dr. Tenenbaum nun Schuldgefühle, zumindest äußert sie diese gegenüber dem reaktivierten Big-Daddy-Prototyp. Doch aus dem ersten BioShock-Teil wissen wir, dass vieles nicht immer so ist, wie es scheint. Die Entwickler versprechen auch für BioShock 2 wieder überraschende Handlungswendungen, da sie einfach zum Konzept eines BioShock dazugehören.

» Lesen Sie auf Seite 2 mehr zu Waffen, Schwierigkeitsgrad und Multiplayer in BioShock 2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...