Bioshock Infinite - Speicherprobleme bei der Entwicklung für Konsolen

Ken Levine erklärt in einem Interview, dass es bei der Entwicklung des Shooters Bioshock Infinite zu Problemen mit dem Konsolenspeicher kommt.

von Andre Linken,
28.12.2011 16:10 Uhr

Der Konsolenspeicher macht bei Bioshock Inifinite einige Probleme.Der Konsolenspeicher macht bei Bioshock Inifinite einige Probleme.

Derzeit arbeitet das Team von Irrational Games an dem Ego-Shooter Bioshock Infinite , der unter anderem auch für die PlayStation 3 und die Xbox 360 erscheinen wird. Allerdings macht die Entwicklung auf genau diesen Plattform stellenweise einige Probleme.

Dies geht zumindest aus einem Interview des Creative Director Ken Levine mit dem Magazin Games Aktuell hervor. Darin erklärte Levine, dass der Speicher der Konsolen das Team immer wieder vor Herausforderungen stelle und zudem sei der Erwartungshaltung der Fans mittlerweile sehr hoch.

»Das mit dem Speicher ist tatsächlich eine der größten Herausforderungen für jeden Entwickler. Es ist schwierig. Doch es ist unser Job die Welt lauffähig zu machen. Und in der Tat, die Welt von Infinite funktioniert und sieht toll aus und zwar auf allen Plattformen. Aber es ist nicht einfach. (...) Die Hardware ist immer dieselbe und doch möchte man etwas erschaffen, was die Leute noch nie gesehen haben. Jedes Spiel muss besser und technisch beeindruckender sein als sein Vorgänger.«

Wie gut Bioshock Infinite tatsächlich sein wird, erfahren wir im nächsten Jahr. Ein konkreter Release-Termin für den Shooter liegt allerdings noch immer nicht vor.

VGA-Trailer von Bioshock Infinite 1:21 VGA-Trailer von Bioshock Infinite


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...