Bioshock - Mehr Teile als gedacht - 2K Games hätte am liebsten 5 Fortsetzungen

Eine Trilogie reicht nicht aus, wenn nach 2K Games geht.

von Christian Merkel,
07.01.2009 16:58 Uhr

Bioshock ohne Ende. Wenn es nach dem 2K-Games-Verantwortlichen Christoph Hartmann geht, wäre das genau nach seinem Geschmack: "Wenn wir es richtig weiterführen und die richtige Menge an Innovationen reinstecken, können wir sechs Teile daraus stricken - so wie Star Wars. Vergleichen Sie es doch mal mit Star Wars. Die Filme handeln vom ewigen Kampf zwischen Gut und Böse -- eben genau wie Bioshock", sagt Hartmann gegenüber der Branchenzeitschrift MCV.

Zumindest erwartet er von seiner Firma Qualität und keine schludrigen Fortsetzungen: "Wir müssen darauf achten, dass wir nicht nur auf das schnelle Geld aus sind. Da [Bioshock] stark von der Handlung abhängt, kommt schnell folgende Frage auf: Wie lange können wir das machen, ohne so wie Die Matrix zu enden? Der erste Matrix-Film war gut, der zweite etwas versponnen und beim Dritten dachte man 'Ist der Filmemacher auf Crack?'" Als schlechtes Beispiel führt Hartmann übrigens die Need-for-Speed-Serie an.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...