Blu-ray - 400 GB-Version in Entwicklung - Neuer Datenträger mit 16 Layern

Entwickler Pioneer bestätigt monströse Datendisk.

von Daniel Feith,
08.07.2008 13:01 Uhr

Der japanische Hardware-Hersteller Pioneer hat in einer Pressemitteilung die erfolgreiche Entwicklung einer Blu-ray Disk mit 16 Layern bekanntgegeben. Das Speichermedium hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 400 GB - basierend auf einer Datendichte von 25 GB pro Layer. Zum Vergleich: eine derzeit handelsübliche Blu-ray hat gerade mal zwei Layer und somit "nur" 50 GB Fassungsvermögen.

Allerdings sind zum Auslesen der 400 GB-Monsterdisk neue Abspielgeräte vonnöten. Die momentan im Handel erhältlichen Player, darunter auch die PlayStation 3 können mit der neuen Riesenscheibe nichts anfangen. Erst zukünftige Player oder eine technisch verbesserte Version der PS3 könnten die Disk abspielen.

Ob die nächste Videospielgeneration allerdings noch auf optischen Medien wie Blu-ray basieren wird, steht derzeit allerdings noch in den Sternen.

Wer weiß, vielleicht nutzt Microsoft Pioneers Ankündigung, um die Entwicklung eines externen 400 GB - Blu-ray Laufwerks für die Xbox 360 in Angriff zu nehmen und so die müßige Debatte um die Blu-ray-Zukunft der 360 wieder neu anzufachen.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.