Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Blue Dragon - Angespielt

Endlich! Blue Dragon in verständlicher Sprache! Wir haben es ausführlich angespielt!

von Bernd Fischer,
06.07.2007 12:54 Uhr

Wenn Rollenspielaltmeister Hironobu Sakaguchi ein Spiel entwirft, verwendet er meistens die gleichen Zutaten: tragische Helden, verloren geglaubte Magie und eine Welt, hin- und hergerissen zwischen rasender Technologie und rostender Tradition. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen ist die Aufgabenverteilung von Beginn an festgelegt, der Bösewicht steht meist schon nach ein paar Minuten fest. Auch bei Blue Dragon, dem ersten Streich seines Studios Mistwalker, greift Sakaguchi auf diese Elemente zurück: Vor unzähligen Jahrzehnten besaß eine Zivilisation die Kontrolle über eine mächtige Magie. Nun ist diese Bevölkerung komplett verschwunden, die Menschheit hat die Kraft des Zauberns verlernt. Auch im Dörfchen Talta, Heimat des kleinen Shu, kümmern sich die Leute lieber um praktischere Dinge als um Zaubersprüche. Bis eines Tages purpurne Wolken den Himmel verdunkeln, und ein riesiger Landhai gigantische Furchen durch das kleine Dorf zieht. Ist die alte Magie wieder am Werk? Die Bevölkerung ist gelähmt, nur Shu -- begleitet von seinen Freunden Jiro und Kluke -- hat den Mumm, sich gegen die Bedrohung zu stellen.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.