Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Boogie

EA tanzt! Mit Boogie kopiert der Spieleriese bei Sing Star und diversen Tanzspielen – und erschafft damit einen der vielleicht spaßigsten Musiktitel bisher.

von Markus Schwerdtel,
11.06.2007 10:00 Uhr

Eins vorweg: Boogie ist kein typisches Tanzspiel, bei dem ihr strikt irgendwelche Schrittfolgen nachhüpfen müsst. Es reicht, die Wiimote locker im Takt des Musikstücks horizontal oder vertikal zu schwingen. Entsprechend bewegt sich der Tänzer auf dem Bildschirm. Allerdings müsst ihr hin und wieder per »A«-Knopf den Tanzstil variieren, Wiederholungen sehen die virtuellen Boogie-Punktrichter nicht gern. Das klingt simpel und nicht gerade nach hitziger Dancefloor-Action, doch unwillkürlich geht man mit dem ganzen Körper mit und versucht, den Rhythmus möglichst optimal zu treffen. Dazu kommen etwas kniffligere Kombos, die ihr mit dem „B“-Button auslöst.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.