Branche - Vivendi darf Activision übernehmen - EU-Wettbewerbshüter geben grünes Licht

Ernstzunehmende Konkurrenz für Branchenprimus Electronic Arts.

von Denise Bergert,
17.04.2008 10:18 Uhr

Die Übernahme des US-Publishers Activision durch den französischen Medienkonzern wurde heute durch die Wettbewerbshüter der Europäischen Union genehmigt. Wie die Europäische Kommission heute in Brüssel bekannt gab, werde die Fusion den Wettbewerb in Europa nicht merklich behindern.

Activision soll mit Vivendis Spiele-Sparte Blizzard unter dem Namen Activision Blizzard zusammengeschlossen werden. Als stärkstes Zugpferd der neuen Marke gilt das MMORPG World of Warcraft. Branchenprimus Electronic Arts bekommt durch den Zusammenschluss ernstzunehmende Konkurrenz, denn der neue Mega-Publisher hat einen Wert von rund 18,9 Milliarden US-Dollar (ca. 11,8 Mrd. Euro).


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.