Bully - Anwalt droht mit Klage

US-Anwalt Jack Thompson will die Veröffentlichung von Bully verhindern.

von Denise Bergert,
16.08.2006 14:38 Uhr

Der US-Anwalt Jack Thompson läuft wieder zu Höchstform auf. Sein Opfer - wie immer - Take 2. Der Rechtsverdreher hat nun das kommende Spiel Bully ins Visier genommen. In einem Brief an Take 2 und die Supermarktkette Wal-Mart forderte er die Herausgabe eines Vorabexemplars des Titels. Anhand dieses Exemplars will Thompson zusammen mit anderen "Experten" prüfen ob das Spiel "immer noch eine Bedrohung durch Nachahmungs-Gewalttaten in unseren Schulen" darstellt.

Von der ESRB, dem amerikanischen Pendant zur USK, wurde bisher noch keine Altersfreigabe erteilt. Diese Tatsache hält Thompson jedoch keinesfalls von der reißerischen Überschrift seines Briefes "Bully wird niemals veröffentlicht" ab. Diese Drohung will Thompson durch eine Klage im Oktober wahr machen, wenn er kein Vorabexemplar des Spiels bekommt. Weder Wal-Mart noch Take 2 haben sich bis jetzt zum Sachverhalt geäußert.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.