Call of Duty 2 im Test

Vollbedienung oder Rohrkrepierer? Schon zum Xbox–360-Start legt Activision an der Militär-Shooter-Front los.

von Florian Brich,
24.02.2006 11:34 Uhr

Wer die entscheidenden Gefechte des Zweiten Weltkrieges aus der Next-Generation-Perspektive miterleben möchte, braucht diesmal nicht auf den nächsten Medal of Honor-Serienteil zu warten. Denn Call of Duty 2 hat es gleich zum Xbox-360-Launch geschafft. Dabei hetzt ihr mit russischen, englischen und amerikanischen Soldaten durch die Schauplätze, die jeder Genre-Fan auswendig vor sich herbeten kann: Stalingrad, Nordafrika und das besetzte Frankreich. Jede größere Kampagne ist in mehrere Missionen und Untermissionen zerlegt, die in ihrer Spieldauer nur leicht variieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...