Call of Duty: Advanced Warfare - Entwickler erklären Verzicht auf geschönte Grafikdemos

Sledgehammer Games möchte keine auf High-End-PCs aufgenommenen Grafik-Demos für Call of Duty: Advanced Warfare veröffentlichen, die sich so niemals auf den aktuellen Konsolensystemen von Sony und Microsoft realisieren ließen.

von Tobias Ritter,
17.07.2014 11:30 Uhr

Call of Duty: Advanced Warfare soll nicht mit geschönten Grafikdemos beworben werden. Das hat Sledgehammer Games nun noch einmal beteuert.Call of Duty: Advanced Warfare soll nicht mit geschönten Grafikdemos beworben werden. Das hat Sledgehammer Games nun noch einmal beteuert.

Das Entwicklerstudio Sledgehammer Games möchte eigenen Angaben zufolge darauf verzichten, mit geschönten Grafikdemos für seinen kommenden Shooter Call of Duty: Advanced Warfare zu werben. Das gab Michael Condrey, einer der Mit-Gründer des Unternehmens, kürzlich gegenüber totalxbox.com zu verstehen.

Es komme für sein Studio nicht in Frage, Grafik-Demos auf leistungsstarken Rechnern zu präsentieren, die man in dieser Form niemals auf Konsolen-Systemen realisieren könne, so Condrey:

»Wir sind kein Studio, das einfach nur hinausgeht und einige Strohfeuer entfacht - etwa eine High-End-PC-Demo, die wir auf Konsolen niemals so umsetzen könnten.«

Man habe während der vergangenen drei Jahre Entwicklungszeit sehr eng mit Microsoft zusammen gearbeitet und so stets gewusst, in welche Richtung sich die Xbox One entwickeln würde. Parallel dazu habe man dann eben auch Call of Duty: Advanced Warfare entwickelt.

Activision hat im Rahmen der E3 2014 bereits eine rund achtminütige Gameplay-Demo aus dem kommenden Shooter gezeigt. Zu sehen waren dem Entwicklerteam zufolge darin direkt auf der Xbox One aufgenommene Spielszenen - und zwar in deutlich höherer Auflösung und mit besserer Grafik als der letzte Ableger der Shooter-Reihe.

Einen Dank spricht Condrey deshalb auch Activision aus: Der Publisher habe Sledgehammer Games aufgrund der anstehenden neuen Konsolengeneration ein Extra-Jahr für Entwicklung von Call of Duty: Advanced Warfare gewährt und den Fokus zudem stets auf diesem einen Projekt belassen.

»Sie haben uns davon befreit, uns Sorgen um ein Split-Plattform-Jahr machen zu müssen - so wie es bei den Titeln im letzten Jahr der Fall war. Das war wirklich sehr erfrischend und gab uns die Freiheit, hier wirklich ein Ziel verfolgen zu können.«

Call of Duty: Advanced Warfare erscheint am 4. November 2014 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Call of Duty: Advanced Warfare - Debüt-Trailer mit Mechs, Hoverbikes & Cyber-Anzügen Call of Duty: Advanced Warfare - Debüt-Trailer mit Mechs, Hoverbikes & Cyber-Anzügen

Alle 140 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...