Call of Duty: Black Ops 2 - 300 Leute arbeiten an dem Ego-Shooter

Um den Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 2 auf den Markt zu bringen, arbeiten insgesamt 300 Leute an diesem Projekt - 250 davon sind direkt bei Treyarch beschäftigt.

von Andre Linken,
02.05.2012 16:28 Uhr

An Call of Duty: Black Ops 2 arbeiten 300 Leute.An Call of Duty: Black Ops 2 arbeiten 300 Leute.

Damit der Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 2 pünktlich am 13. November 2012 in die Läden kommt, arbeiten insgesamt 300 Leute an diesem Großprojekt. Dies teilte Mark Lamia, der Firmenchef des verantwortlichen Entwicklerstudios Treyarch in einem Interview mit dem Magazin VentureBeat mit.

250 von diesen 300 Menschen sind demnach direkt bei Treyarch beschäftigt. Zusätzlich gibt es noch einige externe Mitarbeiter, die unter anderem in Test-Teams zusammengefasst wurden. Zudem zieht man auch eine Zusammenarbeit mit anderen internen Studios von Activision n Erwägung, um Call of Duty: Black Ops 2 fertigzustellen.

»Wir öffnen uns ihnen gegenüber, so dass sie Zugriff haben können. Allerdings haben sie ihre eigenen Teams und ihre eigene kreative Arbeit.«

Zudem stellte Lamia klar, dass Treyarch und Infinity Ward ( Call of Duty: Modern Warfe 3 ) einige Werte der Call-of-Duty-Serie teilen, obwohl sie in unterschiedliche kreative Richtungen streben.

»Ich denke, da gibt es unter anderem das Verlangen, dass der Multiplayer-Part mit 60 Bildern pro Sekunde läuft, viel Tempo hat und sehr präzise ist. (...) Auch die filmähnliche Natur des Spiels ist eine Art Kennzeichen der Serie. Das ist immer ein wichtigre Aspekt, egal ob wir, Infinity Ward oder ein anderer Entwickler ein Spiel gemacht haben.«

Call of Duty: Black Ops 2 soll am 13. November 2012 erscheinen.

Debüt-Trailer von Call of Duty: Black Ops 2 Debüt-Trailer von Call of Duty: Black Ops 2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...