Call of Duty: Black Ops 2 - In Kürze Mikrotransaktionen in der Xbox-360-Version des Shooters

Am 13. März 2013 wird der Entwickler Treyarch die Funktion für Mikrotransaktionen in den Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 2 einbauen - zumindest auf der Xbox 360. Allerdings sollen die angebotenen Items keinen Einfluss auf die Spielbalance haben.

von Andre Linken,
12.03.2013 15:09 Uhr

In Call of Duty: Black Ops 2 gibts es bald Mikrotransaktionen.In Call of Duty: Black Ops 2 gibts es bald Mikrotransaktionen.

Ab morgen wird es eine Funktion für Mikrotransaktionen im Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 2 geben - zumindest in der Xbox-360-Version. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins MCV hervor.

Dan Amrich von Activision erklärte im Rahmen dieses Berichts, das die auf diesem Weg angebotenen Inhalte keinesfalls Einfluss auf das Spielgeschehen haben sondern lediglich kosmetischer Natur sein werden. So wird es beispielsweise neue Skins für die Waffen, alternative Fadenkreuze und andere kleinere Spielereien geben. Des Weiteren wird ein Paket angeboten, dass zehn zusätzliche Slots für selbst erstellte Charaktere hinzufügt.

Die Pakete sollen 160 Microsoft-Punkte kosten, was umgerechnet zirka zwei Euro entspricht. Laut Aussage von Amrich werden die Mikrotransaktionen zu einem späteren Zeitpunkt auch in die PC- und PlayStation-3-Versionen von Call of Duty: Black Ops 2 eingeführt. Ein konkreter Termin ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Alle 66 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...