CBS - Kauft CNet - Gamespot-Firma übernommen

CBS übernimmt CNet

von Andre Linken,
15.05.2008 16:25 Uhr

Das amerikanische Spielemagazin Gamespot wechselt seinen Besitzer. Die CBS Corporation hat angekündigt, dass sie CNET Networks übernehmen wird. Zu CNET gehören neben Gamespot.com auch CNET, ZDNet, TV.com, mp3.com, CNET news.com, UrbanBaby, CHOW, Search.com, BNET, MySimon und TechRepublic. CBS ging 2006 aus der Aufspaltung von Viacom und CBS hervor. Die Firma kümmert sich seitdem um das Fernsehgeschäft-Geschäft der CBS-Fernsehkette in den USA, die TV-Produktion, das Radio- und Außenwerbegeschäft sowie um diverse Vergnügungsparks und Verlage. CBS verantwortet derzeit folgende Webseiten: CBS.com, CBSSports.com, CBSCollegeSports.com, MaxPreps.com, CBSNews.com, last.fm, Wallstrip und MobLogic. Der gesamte Kaufpreis für CNET wir knapp 1,8 Millionen US-Dollar betragen. Pro Aktie werden 11,50 US-Dollar fällig, was deutlich über dem derzeitigen Aktienwert liegt.

Quincy Smith, Chef der Internetsparte CBS Interactive, sieht da einige neue Möglichkeiten: "Zusammen haben wir nicht nur die Möglichkeit, unsere etablierten Geschäfte voranzubringen, aber es bieten sich auch einige Konvergenzpotenziale beim Inhalt." Denkbar wäre, dass CBS Inhalte seines neuen Internetzukaufs auch ins Fernsehen bringt. Gamespot und CNet als Fernsehsendungen würde die Reichweiten der Webseiten enorm erhöhen.

Laut CBS soll die Übernahme bis zum dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.