CoD: Modern Warfare 3 - Stellungnahme - Vorbesteller-Boni & interne Leak-Reaktionen

Der Ego-shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 erscheint am 8. November 2011. Wer jetzt vorbestellt, erhält spezielle Boni. Der Publisher Activision will die Quelle des Leaks schnell aufklären.

von Peter Smits,
21.05.2011 12:42 Uhr

Der Publisher Activision ist sehr stolz darauf, wie die Mitarbeiter mit dem umfangreichen Leak an Informationen über ihren neusten Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 umgegangen sind (wir berichteten). Der englischsprachigen Internetseite Giantbomb liegt eine interne E-Mail vor, in der sich der Activision Publishing CEO Eric Hirshberg an die Mitarbeiter seines Unternehmens richtet. Darin wiederholt er die Aussage, die er einige Tage zuvor bereits in einem Interview tätigte: "Nur wenige Firmen wären mit einer Marketingkrise aufgewacht und hätten diese in einen Marketingsieg umgewandelt". Man habe »Glück gehabt«, dass die offizielle Ankündigung von Modern Warfare 3 bereits kurz bevor stand und einige Assets wie die vier Teaser-Trailer bereits fertig waren.

Die angebliche Voderseite des Posters.Die angebliche Voderseite des Posters.

Trotzdem wolle man sich auch intern mit dem Leak beschäftigen: "Activision nimmt jeden Missbrauch unseres geistigen Eigentums sehr ernst - der Vorfall wird untersucht und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir ihn schnell aufklären können." Man habe bereits kurz nach dem Leak Nachforschungen angestellt, um das Schlupfloch in den eigenen Reihen ausfindig zu machen. Ob es schon Hinweise darauf gibt, aus welcher Abteilung die Informationen an die Öffentlichkeit gelangt sind, verrät die E-Mail jedoch nicht. Man habe in der Krisensitzung am Tag nach dem Leak auch nicht nur daran gedacht den Schuldigen ausfindig zu machen, sondern den Vorfall zum eigenen Vorteil zu nutzen. Neben der offiziellen Ankündigung und der Veröffentlichung der ersten vier Teaser-Trailer wurden außerdem die Vorbestellungen in Gang gebracht: "Jeder, der bei dieser Aktion beteiligt war, hat seine Arbeit sehr gut gemacht, obwohl man unter Druck stand."

Die angebliche Rückseite des Posters.Die angebliche Rückseite des Posters.

Zu den Vorbestellungen hat sich mittlerweile auch die große Videospiel-Kette GameStop geäußert. Die englischsprachige Internetseite Gamesradar berichtet, dass Gamestop den Vorbestellern von Modern Warfare 3 ein exklusives Poster anbieten wird. GameStop: "Um Modern Warfare 3 spielen zu können, müsst ihr bis zum Herbst warten. Wenn ihr aber den Vorbesteller-Bonus einsacken wollt, handelt jetzt! Nur die ersten 500.000 Fans, die bei GameStop vorbestellen, erhalten exklusive Informationen in Form eines zweiseitigen Modern Warfare 3-Posters."

Diese Ankündigung klingt ein wenig mysteriös, da die Frage offen bleibt, wie ein Poster »exklusive Informationen« bieten kann. Das Aussehen des Posters ist bereits bekannt: Eine Seite zeigt das bekannte Artwork, das auch auf dem Cover von Modern Warfare 3 zu sehen sein wird, die andere Seite soll ein fiktives Cover der Zeitschrift Time zeigen. Das Cover verrät einige Informationen zur Geschichte von Modern Warfare 3 und könnte durchaus von GameStop gemeint sein. Ob es noch weitere Vorbesteller-Boni gibt, ist noch nicht bekannt.

» Das GamePro-Special zu Modern Warfare 3 lesen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.