Counter-Strike 1.6 - Der Shooter-Klassiker auf einem Android-Tablet

Der Klassiker Counter-Strike 1.6 hat immer noch viele Fans auf dem PC, jetzt ist es aber auch möglich, CS auf einem Tablet oder Smartphone mit Android zu spielen.

von Nils Raettig,
19.04.2016 13:36 Uhr

Counter-Strike 1.6 - Der Shooter-Klassiker auf einem Android-Tablet Counter-Strike 1.6 - Der Shooter-Klassiker auf einem Android-Tablet

Spiele für Tablets und Smartphones haben nicht ganz zu Unrecht den Ruf, meist eher anspruchslos und simpel zu sein und sich an Einsteiger zu richten. Dass es auch ganz anders geht, zeigt die neue Android-Version von Counter-Strike 1.6, die Sie kostenlos über Github.com herunterladen können.

Zugegeben, ein Titel wie Counter-Strike ist nicht unbedingt für das Spielen auf einem Mobilgerät und die Bedienung per Touch-Screen prädestiniert, aber der Reiz, es zumindest einmal auszuprobieren, war dann doch zu groß. Das Ergebnis unserer Counter-Strike-Probefahrt unter Android finden Sie im Video zu Beginn dieses Artikels.

Falls Sie beweisen wollen, dass Sie selbst treffsicherer per Touchscreen zielen können als wir (was nicht sehr schwer ist), sind dazu nur wenige Schritte nötig. Voraussetzung ist allerdings eine vorhandene Installation von Counter-Strike auf einem PC.

Installations-Anleitung

  1. Laden Sie sich die APK-Dateien von Xash 3D und dem Android-Client von Counter Strike 1.6 auf Github.com herunter. Für Geräte mit Mehrkern-Prozessoren (also für die allermeisten aktuellen Tablets und Smartphones) nehmen Sie die CS-Version mit dem Zusatz »omp« (»Open Multi Processing«), bei Single Core-Geräten die mit dem Zusatz »noomp«.
  2. Kopieren Sie die APK-Dateien auf Ihr Mobilgerät. Um Sie zu installieren, können Sie beispielsweise eine Explorer-App wie den ES Datei Explorer verwenden.
  3. Installieren Sie Counter-Strike 1.6 auf einem PC über Steam und kopieren Sie aus dem Spielverzeichnis (üblicherweise »Steam\SteamApps\common\Half-Life«) die beiden Ordner »cstrike« und »valve« auf Ihr Tablet oder Smartphone.
  4. Starten Sie nun Xash 3D und wählen Sie über die Schaltfläche »Select« den Ordner aus, in den Sie die Spieldateien kopiert haben. Markieren Sie nun den Dateipfad und legen Sie ihn in die Zwischenablage, Sie brauchen ihn im nächsten Schritt nämlich gleich noch einmal.
  5. Starten Sie den CS 1.6 Client und kopieren Sie den Dateipfad in den Bereich »Set path to gamedir«. Anschließend sollten Sie Counter-Strike starten und spielen können.

Server und Steuerung

Um Ihr Können über das Internet gegen andere Spieler zu beweisen, machen Sie sich über »Multiplayer\Internet Games« auf die Suche nach passenden Servern. Viele werden Sie sehr wahrscheinlich nicht finden, zwei, drei Server mit aktiven Spielern waren während unseres Tests aber stets erreichbar.

Im Standard-Profil bewegen Sie sich über Berührungen des Touch-Screens im linken Display-Bereich nach vorne, hinten, links oder rechts, das Zielen erfolgt über Berührungen im rechten Display-Bereich. Wie groß diese Bereiche sind und wo sich die Tasten zum Schießen, Nachladen oder Ducken befinden, können Sie direkt im Spiel selbst verändern (siehe Screenshot). Im Menü ist es außerdem unter »Configuration\Touch\Touch Options« möglich, andere Profile auszuwählen, während Sie unter »Touch Buttons« das aktive Profil verändern und um neue Tasten ergänzen können.

Alle diese Bemühungen können aber nichts daran ändern, dass sich Counter-Strike wie eh und je am besten per Maus und Tastatur steuern lässt. Unter Android ist es zwar verhältnismäßig leicht möglich, entsprechende Geräte an Ihr Mobilgerät anzuschließen (etwa per Bluetooth oder USB-Hub), allerdings wird das CS-Vergnügen dann immer noch durch Performance- und Serverprobleme getrübt – mehr als ein nettes Experiment ist der Ausflug des Shooter-Klassikers in die Android-Welt also nicht.

Die Touch-Bedienung lässt sich vielfältig anpassen und verändern, wirklich präzise gelingt das Steuern und Zielen per Touchscreen aber nicht (zumindest uns nicht).Die Touch-Bedienung lässt sich vielfältig anpassen und verändern, wirklich präzise gelingt das Steuern und Zielen per Touchscreen aber nicht (zumindest uns nicht).


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...