Counter-Strike: Global Offensive - Crossplattform-Modus fliegt raus

Beim Multiplayer-Shooter Counter-Strike: Global Offensive werden nun doch nicht PS3- und PC-Spieler gegeneinander antreten können. Valve sagt die Crossplattform-Funktion ab.

von Christian Fritz Schneider,
06.03.2012 10:27 Uhr

Alle 79 Bilder ansehen

Valve wird wohl ein Versprechen rund um den Multiplayer-Shooter Counter-Strike: Global Offensive brechen. Im August 2011 hatte der Entwickler einen Crossplattform-Modus für die Neuauflage des Mehrspieler-Klassikers angekündigt - ähnlich wie bei Portal 2 . So sollten PC- und PS3-Spieler gemeinsam antreten können. Dieser Plan wurde jetzt gestrichen, wie die englischsprachige Spielewebseite Joystiq berichtet.

»Die Beta hat gezeigt, dass wir auch die Release-Version von Counter-Strike: Global Offensive regelmäßig updaten wollen«, erklärt Chet Faliszek von Valve. »Deshalb müssen wir die beiden Plattformen aber trennen, damit die eine die andere nicht ausbremst. Deshalb haben wir Crossplattform-Spielen entfernt, um letztendlich jede Plattform stärker zu machen, indem wir sie nicht vermischen.«

Patches für PS3- und Xbox-360-Spiele müssen bei Sony und Microsoft eingereicht und von den Konsolen-Entwicklern abgenommen werden, was nicht nur Zeit sondern auch Geld kostet.

Grafikvergleich mit CS: Source und CS 1.6 Grafikvergleich mit CS: Source und CS 1.6


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...