Crackdown 3 - Cloud-Technologie beeindruckt BioWare und Naughty Dog

Einige Entwickler aus der Gaming-Industrie haben sich beeindruckt gezeigt von der Cloud-Technologie, die der Umgebungs-Zerstörung im Mehrspieler-Modus von Crackdown 3 zugrunde liegt. Es gibt aber auch Bedenken.

von Tobias Ritter,
11.08.2015 15:22 Uhr

Crackdown 3 setzt bei der Multiplayer-Zerstörung auf eine innovative Cloud-Technologie. Einige Industrie-Vertreter zeigen sich beeindruckt.Crackdown 3 setzt bei der Multiplayer-Zerstörung auf eine innovative Cloud-Technologie. Einige Industrie-Vertreter zeigen sich beeindruckt.

Im Rahmen einer Präsentation auf der Gamescom 2015 haben Microsoft und ReAgent eine recht beeindruckende Cloud-Technologie gezeigt, die im Hintergrund von Crackdown 3 für die Xbox One werkelt. Und auch bei diversen Vertretern der Gaming-Industrie ist das Ganze nicht unbemerkt geblieben, wie nun diverse Twitter-Nachrichten zeigen.

Der bei BioWare angestellte Level- und Technology-Designer Jos Hendricks etwa zeigte sich neugierig auf das, was basierend auf dieser neuen Technologie noch kommen mag. Trotzdem bleiben bei dem Entwickler auch einige Rest-Zweifel. So stellt er sich etwa die Frage, was passieren wird, wenn die Cloud einmal vom Netz gehe - ob nun temporär oder gar für immer.

Mehr zum Thema: Nie dagewesene Zerstörung

Patrick Wren von 343 Industries antwortete darauf, dass die Auswirkungen wohl kaum anders seien als bei irgendeinem anderen Multiplayer-Spiel. Auch dort ende eine laufende Partie, sobald die Server offline gingen. Und da sich die in der Cloud berechnete Zerstörung in Crackdown 3 nur auf den Mehrspieler-Modus beschränke, werde es wohl keine Auswirkungen auf dessen Solo-Part geben.

Relativ beeindruckt von der Cloud-Lösung zeigte sich indes Jonathan Cooper, ein bei Naughty Dog angestellter Animations-Designer. Die Technologie zeige auf spektakuläre Art und Weise, wie Microsoft die ursprüngliche Always-Online-Funktionalität der Xbox One hätte vermarkten sollen. Die Vorteile seien nun ja eindrucksvoll sichtbar, so Cooper.

Laut Cooper ist die Zerstörung in Crackdown 3 nur einer von vielen Wegen, wie die Cloud-Technologie einer Konsole zu deutlich mehr Leistung verhelfen könne. Hätten die Kunden das von Anfang an gewusst, hätten sie die DRM-Problematik möglicherweise aus einer anderen Perspektive betrachtet, glaubt der Animator.

Crackdown 3 - Cloud-Technologie im Demo-Video Crackdown 3 - Cloud-Technologie im Demo-Video

Alle 8 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...