Crash Bandicoot - Sony schließt Rückkehr nicht aus

Laut dem Sony-Manager Andrew House schließt der Hersteller nicht aus, dass die ikonischen Marken Crash Bandicoot und Spyro noch ein Combeack auf PlayStation-Systemen erhalten. Die Rechte liegen allerdings bei Activision.

von Tobias Münster,
14.07.2014 20:04 Uhr

Sony schließt ein Comeback von Crash Bandicoot nicht aus.Sony schließt ein Comeback von Crash Bandicoot nicht aus.

Der Hersteller Sony schließt eine Rückkehr der ikonischen Spielreihen Crash Bandicot und Spyro auf PlayStation-Systemen nicht aus. Im Interview mit The Telegraph gab der Sony-Manager Andrew House an, dass man sich in dem Unternehmen schon mit der Idee auseinandergesetzt habe. Konkrete Pläne für neue Spiele gibt es offenbar aber noch nicht.

»Hier begeben wir uns zwar auf Glatteis, aber das Konzept ist etwas, über das wir schon nachgedacht und debattiert haben. […] Wir haben uns schon darüber Gedanken gemacht, dass es vielleicht gar nicht so falsch wäre, sich wieder mit den Figuren von früher zu beschäftigen, über die die Leute immer noch reden, die ein großer Teil ihrer Kindheit und Jugend waren. Damit würde ich definitiv noch nicht abschließen.«

Eine Rückkehr der beiden Marken liegt aber nicht in der Hand von Sony. Der Publisher Activision verfügt über die Rechte. So verbat Activision unlängst selbst Naughty Dog die Verwendung von Crash Bandicot bei einem Fan-Wettbewerb. Von dem Studio stammen die ersten drei Teile aus den 1990er-Jahren.

Der letzte Ableger Crash: Herrscher der Mutanten erschien 2008 unter anderem für die PS2. Auch der Release des letzten Spyro-Spiels The Legend of Spyro: Dawn of the Dragon ist etwa sechs Jahre her. Der putzige Drache ist aber auch in der Skylanders-Reihe vertreten.

Crash Bandicoot: Der Zorn des Cortex ansehen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.