CryENGINE 2 - US-Hochschule lizenziert Crysis-Engine

Lizenz außerhalb der Spielebranche.

von Volker Stuckmann,
18.09.2007 14:40 Uhr

Nachdem die CryENGINE 2 bereits von diversen Entwicklerstudios für Ego-Shooter und Online-Rollenspiele lizenziert wurde, sicherte sich nun mit dem Ringling College im US-Bundesstaat Florida erstmals eine Bildungseinrichtung die Nutzungsrechte des Spiele-Grundgerüsts. Das gaben Crytek (Farcry, Crysis) und das Design-College nun in einer Pressemitteilung bekannt.

Dass der deutsche Entwickler Crytek das Ringling College als ersten Lizenz-Partner im Bildungsbereich auserkoren habe, bestätige das innovative akademische Angebot der Hochschule für Kunst und Design, kommentierte College-Präsident Dr. Larry Thompson die nun geschlossene Partnerschaft. »Unsere Studentenschaft ist eine einzigartig talentierte Gruppe aus einigen der begabtesten jungen Künstler, Animatoren und Designern der Welt«, begründete Jim McCampbell die Lizenzierung der CryENGINE 2. Die Aufgabe der Hochschule sei es, diese Talente auf eine Zukunft vorzubereiten, in der Computerspiele, 3D-Grafiken und Computeranimationen durchaus die vorherrschende Kunstform sein könnten. Da für diesen Zweck nur die besten grafischen Werkzeuge gut genug seien, habe man sich nur für die CryENGINE 2 entscheiden können, so McCampbell.

Auch das deutsche Entwicklungsstudio zeigte sich über die neuerliche Partnerschaft mit dem Ringling College erfreut. Crytek sei stolz und hoch erfreut, dass man die angesehene und von vielen als beste Computeranimations-Schule erachtete Hochschule als Lizenz-Partner gewonnen habe, sagte Cryteks Faruk Yerli. Man freue sich bereits darauf, in einigen Jahren mehr und mehr studierte Spieldesigner und Animatoren in den Reihen Cryteks und anderer Lizenznehmer der CryENGINE 2 willkommen zu heißen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.