Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Dancing Stage: Mario Mix im Test

Hier steppt nicht der Bär, sondern Mario höchstpersönlich.

von Jens Quentin,
04.08.2006 15:23 Uhr

Panik im Königreich! Jemand hat die schönsten Melodien gemopst. Dieses Mal ist aber nicht der dicke Bösewicht Wario schuld. Sein dürrer, aber nicht minder fieser Kumpane Waluigi steckt zusammen mit Bowser hinter dem Raub. Mario zieht nun los, um in vier Schlössern Notenschlüssel zurückzuholen und im finalen Tanz-Showdown Bowser in die Knie zu zwingen. Kommt ihr an bestimmte Punkte, folgt eine nette kleine Zwischensequenz und geht es erst nach dem Bestreiten eines Minispiels weiter. Dabei wechseln sich typische Tanzspiele mit Reaktionstests ab. Nur wer die richtigen Pfeile auf der beiliegenden Tanzmatte im passenden Rhythmus erwischt, gelangt in den nächsten Abschnitt. Wer keine Lust auf den Story-Modus hat, legt einen schnellen Tanz aufs Parkett oder versucht sich bei einem bereits freigespielten Minispiel am neuen Highscore. Im Mehrspieler-Modus könnt ihr gegen einen Freund das Tanzbein schwingen, wobei jeder auf seiner eigenen Matte rumturnt. Minispiele und Grafik sind nett, allerdings ist die Nintendo-Jukebox mit gerade einmal 29 Liedern nicht gerade üppig bestückt. Da haben die anderen Genre-Vertreter mehr drauf.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.