Dark Souls 2 - PC erhält verbesserte Version - Umsetzung für Wii U und DLC kein Thema

From Software wird bei Dark Souls 2 auf DLCs verzichten. Außerdem hat das Entwicklerteam angekündigt, sich mit der PC-Version dieses Mal deutlich mehr Mühe geben zu wollen, als noch beim Vorgänger. Einen Ableger für die Wii U oder die PlayStation Vita schloss man hingegen aus.

von Onlinewelten Redaktion ,
20.12.2013 12:40 Uhr

Dark Souls 2 soll mit einer besseren PC-Umsetzung aufwarten, als noch der Vorgänger-Titel. Zudem hat das Entwicklerteam angekündigt, auf DLCs verzichten zu wollen.Dark Souls 2 soll mit einer besseren PC-Umsetzung aufwarten, als noch der Vorgänger-Titel. Zudem hat das Entwicklerteam angekündigt, auf DLCs verzichten zu wollen.

Im Gespräch mit den Redakteuren der englischsprachigen Webseite edge-online.com verlor From Softwares Takeshi Miyazoe ein paar Worte über sein aktuelles Projekt Dark Souls 2und stellte sich unter anderem der Kritik, dass die PC-Portierung des ersten Dark Souls seinerzeit vor allem technisch zu wünschen übrig ließ.

Wie Miyazoe versichert, hat man sich das Feedback der Community zu Herzen genommen und wird dieses Mal eine technisch hochwertigere Umsetzung für den PC veröffentlichen:

»Wir waren uns im Klaren darüber, dass es da PC-spezifische Sachen wie das Key-Mapping, die Nutzung von Maus und Keyboard, eine höhere Auflösung oder eine höhere Bildrate gibt. Es ist keineswegs so, dass wir das ignoriert haben«, so Miyazoe.

Im Endeffekt hätte es einfach zu viel Zeit gekostet, die Features einzubauen, ausführlich zu testen und anschließend auf das Niveau zu heben, das die Spieler erwartet hätten.

Bei Dark Souls 2 habe man sich deshalb von Anfang an eine hochwertigere Spielerfahrung auf dem PC auf die Fahnen geschrieben und werde dieses Mal auch die Steuerung mittels Maus und Tastatur unterstützen, heißt es weiter - auch wenn die Entwickler empfehlen, den Titel mit einem klassischen Controller zu spielen.

Kein Interesse hat das Entwicklerteam um Miyazoe an Umsetzungen für Plattformen wie die Wii U. Die Nintendo-Konsole bediene einfach ein anderes Publikum. Und auch eine Portierung auf die PlayStation Vita oder ein möglicher Free2Play-Ableger sind laut offiziellen Angaben auszuschließen.

Eine Absage erteilte Miyazoe zudem möglichen DLCs zu Dark Souls 2: Man wolle den Fans vom ersten Tag an ein vollständiges Erlebnis liefern, heißt es zur Begründung. Hinzu kommt, dass man unbedingt vermeiden möchte, dass sich Spieler einen Vorteil erkaufen können. Dies sei auch mit ein Grund, warum From Software von einem Free2Play-Titel im Dark Souls-Universum absehe, so Miyazoe. Dark Souls 2 wird im März für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen.

Alle 221 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...