Darksiders 2 - Neuer THQ-Chef will doch weitere Fortsetzungen

Nachdem vor einigen Tagen eine Aussage von THQ-Präsident Jason Rubin für Sorge um die Darksiders-Serie sorgte, gibt dieser jetzt Entwarnung: Darksiders 2 muss nicht das letzte Spiel der Serie sein.

von Christian Fritz Schneider,
14.06.2012 09:19 Uhr

Kommentiertes Vorschau-Video zu Darksiders 2 Kommentiertes Vorschau-Video zu Darksiders 2

» Darksiders 2 ist sehr interessant, doch ich denke, dass ich dieses Team dazu bekommen kann, andere sehr interessante Spiele zu machen.« Mit dieser Aussage hatte der neue THQ-Chef Jason Rubin vor einigen Tagen für Aufsehen gesorgt. War das etwa die Absage an weitere Nachfolger zur Darksiders -Reihe? Nein, wie der Präsident des Publishers jetzt in einer Facebook-Ankündigung auf der offiziellen Facebook-Seite zu Darksiders 2 erklärt.

Laut Rubin war damit der Entwickler Vigil im Allgemeinen gemeint, bei dem mehrere Teams arbeiten. Und während er weiterhin die Darksiders-Serie unterstützen will, glaubt er auch, dass diese Teams noch an anderen, neuen Marken arbeiten können. Um sich nochmals hinter die Serie zu stellen, betont Rubin, dass er derzeit viel Darksiders 2 spielt und der Nachfolger nochmal deutlich besser sei, als das Original. Außerdem kündigte er für Montag den 18.6. einen neuen Trailer zu Darksiders 2 an.

Alle 70 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...