Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Darksiders 2 im Test - Nintentod

Der Tod lebt auch auf der Wii U. Und dank zweitem Bildschirm vielleicht sogar länger als auf den anderen Konsolen! Wieso, verrät unser Test der Umsetzung von Darksiders 2.

von Tobias Veltin,
30.11.2012 13:00 Uhr

Darksiders 2 - Test-Video ansehen 12:07 Darksiders 2 - Test-Video ansehen

Im August eroberte der apokalyptische Reiter Tod in Darksiders 2 nicht nur die Herzen aller Action-Adventure-Fans, sondern auch die hohen Wertungsregionen der nationalen und internationalen Fachpresse. Allerdings gab es den Fantasy-Schnetzler damals noch nicht für eine Nintendo-Konsole. THQ reicht Darksiders 2 jetzt für die frisch geschlüpfte Wii U nach.

Dabei: wie in der seit August erhältlichen First Edition auch der erste DLC »Arguls Grab«. Obendrein gibt‘s neue Nebenquests und Waffen- und Rüstungssets. So weit, so gut. Macht aber der Einsatz des neuen Gamepads mit Extra-Bildschirm ein ohnehin schon hervorragendes Spiel noch besser? Oder ist Darksiders 2 auf der Wii U nur eine schnöde, uninspirierte Umsetzung?

Promotion: Darksiders 2 bei Amazon kaufen

Darksiders 2 - Screenshots aus der Wii-U-Version ansehen

Um es gleich vorweg zu nehmen, viel verändert hat sich in der Wii-Version nicht. Die Story ist dieselbe, immer noch müssen wir als Tod unserem Bruder Krieg aus der Patsche helfen und dabei kraxelnd, rätselnd und kämpfend eine riesige Spielwelt erkunden. Dank vieler Nebenquests und versteckter Schatztruhen kann man mit Darksiders 2 gut und gerne über 40 Stunden verbringen.

Auf Wunsch gebt ihr dem Pferd Verzweiflung per GamePad-Schüttler die Sporen.Auf Wunsch gebt ihr dem Pferd Verzweiflung per GamePad-Schüttler die Sporen.

Das Besondere an der Wii U-Version ist die Unterstützung des Gamepads. Darauf werden während des laufenden Spiels die Karte des aktuellen Gebiets sowie das Ausrüstungsmenü angezeigt. Sehr cool: unsere Waffen und Rüstungsteile wechseln wir während des Spiels »on the fly« über den Touchscreen, was sehr gut funktioniert und uns nicht so stark aus der Action herausreißt.

Bei der PS3- und Xbox 360-Version mussten wir erst umständlich ein Menü aufrufen, um Tod mit neuen Sicheln, Stiefeln und so weiter auszustatten. Unverständlich dagegen: das Fähigkeitenmenü, in dem wir den Hauptcharakter mit neuem Können pimpen, gibt es weiterhin nur auf dem großen Bildschirm.

Die Kontrolle mit dem ziemlich großen Gamepad ist anfangs recht ungewohnt, klappt aber nach kurzer Zeit zufriedenstellend -- bis auf die genaue Positionierung der Kamera, die ist wegen der etwas laschen Sticks oft Glückssache.

Überflüssig finden wir dagegen die Bewegungssteuerung, mit der wir Tod über Gamepad-Schüttler mit einer Rolle ausweichen lassen oder unserem Pferd Verzweiflung die Sporen geben. Wer keine Lust auf den Bildschirm-Controller hat, steuert Tod optional mit dem Pro Controller.

Technik-Zwilling

Auf der technischen Seite hat sich kaum etwas getan, Darksiders 2 glänzt auch auf der Wii U mit abwechslungsreichen Gebieten und dem unverwechselbaren Fantasy-Stil. Dabei ähnelt die weniger satte Farbgebung eher der PS3-Version, das Tearing, das wir von den anderen Konsolen kennen, wurde aber erfreulicherweise auf ein Minimum zurückgefahren.

Dafür ruckelt das Geschehen immer noch in besonders actionlastigen Momenten, was dem Spielspaß aber insgesamt keinen Abbruch tut. Der tolle Soundtrack und sämtliche Effekte klingen auf der Wii U genauso klasse, Abstriche muss man auf der Konsole nicht machen.

Kletter- und Rätseleinlagen klappen dank der gelungenen Steuerung auch auf der Nintendo-Konsole problemlos. Kletter- und Rätseleinlagen klappen dank der gelungenen Steuerung auch auf der Nintendo-Konsole problemlos.

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.