Das war 2012 - Der GamePro-Jahresrückblick

Wir blicken zurück auf zwölf bewegte Spielemonate voller Überraschungen, Enttäuschungen und sogar zwei neuer Konsolen.

von Kai Schmidt,
12.01.2013 09:00 Uhr

2012 fängt gut an. Was gibt es schließlich Besseres, als das Jahr mit neuer Hardware zu beginnen? Na gut, die PlayStation Vita erschien bereits 2011 in Japan und kommt erst im Februar nach Europa (also nicht ganz zu Jahresbeginn), doch Sonys neuer Handheld beeindruckt die Fachpresse mit toller Technik und gleich zwei Touchscreens.

Alle 13 Bilder ansehen

Und was sagen die Spielefans dazu? Nicht viel, denn die Vita verkauft sich trotz des hochkarätigen Starttitels Uncharted: Golden Abyss von Beginn an eher schleppend. Als ebenso schleppend erweist sich auch der Spielenachschub, denn außer Sony mag sich keine Spieleschmiede so recht mit dem Mobilgerät befassen. Kein Wunder, wenn potenzielle Käufer rar gesät sind. Doch ohne richtige »Killer-App« braucht man eben auch keinen sündhaft teuren Handheld - ein Teufelskreis.

Einfallslose Serienableger wie Call of Duty: Black Ops Declassified sind eher Regel denn Ausnahme. Selbst auf dem Sony-Heimatmarkt Japan verkauft sich die Vita zeitweise nicht nur schlecht, sondern mit rund 10.000 Exemplaren pro Woche sogar noch schlechter als das Vorgängermodell PSP (16.000 pro Woche). Also doch kein richtig guter Start für das Jahr 2012.

Smart zocken dank Telefon

Doch der Handheldmarkt ist alles andere als tot, zumindest Nintendos neuer 3DS XL verkauft sich gut - wenn auch nicht so gut wie von Nintendo erhofft. Für das aktuelle Geschäftsjahr, das im März 2013 endet, haben die Japaner jüngst ihre Verkaufserwartungen von 18,5 auf »nur« 17,5 Millionen Exemplare weltweit gesenkt. Grund: die große Handheld-Konkurrenz!

Moment, Handheld-Konkurrenz? Keine Sorge, ihr habt keine neue Mobilkonsole verpasst - gemeint sind Smartphones und Tablet-PCs, die dank AppStore & Co. jede Menge neuer Spiele für wenig Geld bereithalten. Und dass kleiner Preis nicht gleichbedeutend sein muss mit niveaulosen Casual-Titeln, zeigte bereits 2011 die Umsetzung von Grand Theft Auto III .

Die iOS- und Android-Umsetzungen von GTA: Vice City sehen zwar schick aus, spielen sich wegen fehlender Tasten aber hakelig.Die iOS- und Android-Umsetzungen von GTA: Vice City sehen zwar schick aus, spielen sich wegen fehlender Tasten aber hakelig.

Und auch das Jahr 2012 hat uns tolle Mobile-Geheimtipps beschert, etwa das stimmungsvolle iOS-Abenteuer Horn oder Square Enix‘ Rollenspiel-Highlight Chaos Rings 2 . Kurzum: Der Trend auf dem Mobilsektor geht immer mehr in Richtung Smartphones. Das wird sich auch 2013 nicht ändern, sondern unserer Meinung nach eher noch verstärken.

Zwar haben die Hersteller immer noch mit den fehlenden Bedienelementen zu kämpfen, doch zeigt sich das eigentlich nur bei Umsetzungen klassischer Konsolentitel wie Grand Theft Auto: Vice City , das Ende 2012 für iOS- und Android-Systeme erscheint: Die aufgemotzte Klassikeradaption besticht nach wie vor durch fesselnde Story, riesige, offene Spielwelt und den typischen Rockstar-Humor - lediglich bei der Steuerung muss man Abstriche machen.

Tops 2012

1. Halo 4

2. Darksiders 2

3. Mass Effect 3

4. Max Payne 3

5. Assassin’s Creed 3

Die Top-Spiele 2012 Die Top-Spiele 2012

Flops und Enttäuschungen 2012

1. Resident Evil 6

2. Steel Battalion: Heavy Armor

3. Ninja Gaiden 3

4. Resident Evil: Operation Raccoon City

5. Zombi U

Die Flop-Spiele 2012 Die Flop-Spiele 2012


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...