Dead or Alive 4 sorgt für Gewinnrückgang

Der verspätete Release von Dead or Alive 4 macht Tecmo zu schaffen.

von Andre Linken,
23.02.2006 15:58 Uhr

Wie unter anderem das Branchenmagazin Gamesmarkt berichtet, musste Tecmo für das vergangene Geschäftsjahr einen Rückgang des Gewinns auf umgerechnet 4,4 Millionen Euro hinnehmen. Als einer der Hauptgründe wird der verspätete Start des Prügelspiels Dead or Alive 4 für die Xbox 360 genannt. Analysten sind davon überzeugt, dass der Gewinn bei einem Release zum Konsolenstart signifikant höher ausgefallen wäre.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.