Dead Rising 3 - Open World-Zombiehatz offiziell angekündigt; Ende 2013 exklusiv für Xbox One

Auf Microsofts Pressekonferenz der E3 stellte Capcom den Zombie-Titel Dead Rising 3 nun erstmals der Öffentlichkeit vor. Erscheinen soll das Spiel gegen Ende des Jahres, wohl exklusiv für die Xbox One.

von Sebastian Klix,
10.06.2013 19:45 Uhr

Dead Rising 3 erscheint zu Weihnachten 2013 exklusiv für die Xbox One. Ob es dabei bleibt, ist noch unklar.Dead Rising 3 erscheint zu Weihnachten 2013 exklusiv für die Xbox One. Ob es dabei bleibt, ist noch unklar.

Dass es sich in Entwicklung befindet war ein offenes Geheimnis und was viele schon vermutet hatten, wurde nun auf Microsofts Pressekonferenz während der E3 Realität: Die Ankündigung von Dead Rising 3.

Dabei wurden auch einige Gerüchte bestätigt, die bereits Ende 2011 auftauchten: Mit dem neuen Protagonisten und Mechaniker Rick geht es in der Stadt Los Perdido, Kalifornien gegen Hunderte von Hirnfressern zur Sache. Entsprechend fällt auch das Spielareal im Vergleich zu den beiden Vorgängern größer und offener aus.

Wieder mit dabei ist natürlich die Möglichkeit, Gegenstände als Waffe zu zweckentfremden und miteinander zu kombinieren. Dieses Mal auch ohne Werkbank und mit zu so ziemlich allem, was sich in der Zombie-verseuchten Stadt finden lässt. Auch Fahrzeuge (auf der Konferenz war eine Szene mit einem klassischen, US-Musclecar zu sehen) werden wohl häufiger zum Einsatz kommen.

Einen Haken hat die ganze Sache allerdings offenbar, zumindest für PlayStation- und PC-Spieler: Dead Rising 3 kommt anscheinend, anders als der direkte Vorgänger, zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft exklusiv für die Xbox One auf dem Markt. Ob es sich dabei aber um eine zeitlich begrenzte Exklusivität handelt und andere Plattformen später doch noch bedient werden, ging aus der Wortwahl der Ankündigung jedoch nicht eindeutig hervor.

Durch die NextGen-Plattform hat das Spiel optisch gegenüber seinen Vorgängern natürlich einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht, wodurch das Spiel aber auch weniger überzeichnet und damit düsterer wirkt.

Zudem setzen Microsoft und Capcom auch auf SmartGlass, wodurch etwa via Mobiltelefon Artillerieschläge angefordert werden können.

» Zur E3-Übersicht mit allen News, Videos und Infos


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...