Dead Space 3 - Entwickler Visceral Games verteidigt die PC-Portierung

Das Entwicklerstudio Visceral Games nimmt jetzt offiziell Stellung zur PC-Portierung des Horror-Actionspiels Dead Space 3 und verteidigt diese vehement. Die Spielerfahrung soll auf allen Plattformen möglichst gleich sein.

von Andre Linken,
29.01.2013 13:27 Uhr

Visceral verteidigt die PC-Version von Dead Space 3.Visceral verteidigt die PC-Version von Dead Space 3.

In der vergangenen Woche gab das Team von Visceral Games bekannt, dass die PC-Version des Horror-Actionspiels Dead Space 3 gegenüber den Konsolenfassungen keinerlei grafische Vorteile wie zum Beispiel höher aufgelöste Texturen oder DirectX-11-Effekte bieten wird. Das sorgte bei den PC-Besitzern teilweise für Ärger und es hagelte mitunter harsche Kritik.

Jetzt aber meldete sich der Produzent Steve Papoutsis in einem Interview mit dem Magazin Shacknews zu Wort und verteidigte dabei die PC-Portierung von Dead Space 3.

»Wir werden unser Spiele auch in Zukunft weiterentwickeln, doch wir sehen den PC nicht als etwas an, das signifikant anders ist. Wir versuchen nicht, eine Art Ungleichheit in der Art der Erfahrung zu erzeugen, die unsere Spiele erleben. Wir wollen nur sicherstellen, dass jeder dieselben Erfahrungen genießen kann.

Unser Studio hat schon immer Konsolenspiele entwickelt. Unser größtes Anliiegen ist es sicherzustellen, dass die Qualität der Erfahrung auf allen Plattformen übereinstimmt. Auf diese Weise haben wir keine Gruppe von Benutzern, die behaupten kann, dass das Spiel auf ihrem System besser ist als auf anderen.«

Ob diese Aussage die Wogen wieder glätten kann? Ob die Spielerfahrung von Dead Space 3 tatsächlich auf allen Plattformen gleich ist, wissen wir spätestens ab dem 7. Februar 2013. Dann soll der Release des Actionspiels erfolgen.

Alle 82 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...