Defense Grid: The Awakening im Test - Review für XBLA

Defense Grid: The Awakening setzt neue Maßstäbe in Sachen Tower Defense. Lest mehr in unserem XBLA-Test.

von Jan Walenda,
02.09.2009 16:20 Uhr

Defense Grid: The Awakening fällt in das immer beliebter werdende Genre Tower Defense. Aus der Draufsicht müsst ihr Angriffswellen von Aliens davon abhalten, Energiekerne aus eurer Raumbasis zu klauen. Auf insgesamt 24 dreidimensionalen Karten platziert ihr deshalb eure Abwehrmaßnahmen so, dass bestenfalls kein schleimiger Außerirdischer durch die Verteidigung prescht.

Mit Teslaspulen, Infernokanonen oder Meteoritengeschützen ist die Auswahl der aufrüstbaren Gegenmaßnahmen groß, was dem Titel enorme Spieltiefe verleiht. Abwechslungsreicher Karten mit vielen Platzierungsmöglichkeiten halten euch bei der Stange, sodass ihr immer wieder an euren Strategien feilen werdet. Auch wer mit dem Genre auf Kriegsfuß steht, sollte einen Blick riskieren – so hübsch und komplex war Tower Defense noch nie!

Defense Grid: The Awakening

Preis:

ca. 10 Euro (800 Punkte)

Spieler:

Einer

HD optimiert:

ja

Speicherplatz:

296,56 MB

Entwickler:

Hidden Path Entertainment

Hersteller:

Microsoft

USK:

ab 12 Jahren

Wertung:

* * * *


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...