Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Der Pate (Online-Nachtest) im Test

Kultiges Gangster-Gehabe: Jetzt auch auf der Xbox 360.

von Jens Quentin,
13.10.2006 13:46 Uhr

Zwar haben die Entwickler den Titel grafisch etwas aufpoliert, aber wirkliche Next-Gen-Optik dürft ihr nicht erwarten. Bis auf einige Funkel- sowie Feuer-Effekte und kleine Details an den Charaktermodellen hat sich optisch nämlich nicht viel getan. Als Bonus für die zehn Euro Aufpreis bekommt ihr immerhin einige exklusive Missionen, die ihr erledigen dürft. Dazu gibt’s neue Geschäfte, die es zu erpressen gilt. Das ist zwar nett gemeint, aber wer den Titel bereits für die »alten« Konsolen hat, kann auch gut ohne die 360-Version leben. Das Spielprinzip, in dem ihr im GTA-Stil als Mafia-Neuling dem Don dient, hat uns auch auf der Xbox 360 sehr gut gefallen. Ihr erkundet New York zu Fuß oder in zeitgenössischen Fahrzeugen. Zwischen den Missionen übernehmt ihr illegale Spielhöllen, erpresst Schutzgeld, meistert Verfolgungsjagden, bestreitet Schießereien, nehmt Blutrache, begeht Banküberfälle und erledigt weitere Aufträge. Diese fesseln euch zwar, aber etwas mehr Abwechslung hätte es trotzdem sein dürfen. Doch aufgrund der grandiosen Inszenierung und des Original-Soundtracks als Begleitung zu den Bluttaten kann man über solch kleine Macken schon mal hinwegsehen. Besonders, da ihr ähnlich wie bei Saints Row jetzt auch Bandenmitglieder anwerben könnt, die euch in Feuergefechten zur Seite stehen. Der Pate ist auch auf der Xbox 360 ein gelungenes Spiel, kann aber nicht mehr überzeugen als auf der PlayStation 2 und der Xbox .

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.