Destiny - Entwickler holen sich Inspiration aus TV-Serien wie Lost

Wie Joe Staten, der Chefdesigner des Shooter-Projekts Destiny in einem Interview sagte, lassen sich die Entwickler bei Bungie von TV-Serien wie Lost oder auch Battlestar Galactica inspirieren.

von Philipp Elsner,
04.04.2013 14:44 Uhr

Die Entwickler von Destiny lassen sich von TV-Serien wie Battlestar Galactica inspirieren.Die Entwickler von Destiny lassen sich von TV-Serien wie Battlestar Galactica inspirieren.

Für Destiny, vom Entwickler Bungie selbst als »Shared-World-Shooter« bezeichnet, holen sich die Macher Inspiration aus amerikanischen TV-Serien. Wie der Chefdesigner Joe Staten gegenüber Gamespot sagte, dienten bekannte Serien wie Lost, Battlestar Galactica oder auch The Wire als Denkanstöße für die Story und Spielwelt von Destiny.

Für die Spiele der Halo-Reihe habe man sich eher an Filmen orientiert, so Staten. »Bei Halo haben wir uns eher Filme angesehen, aber für Destiny halten wir uns an Serien. Wir erschaffen eine Welt, die sich entwickelt und verändert, daher brauchen wir ein Verständnis für langfristige Erzählungen.«

Die Art, wie TV-Serien funktionieren, soll demnach ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung von Destiny sein: »Wir verbringen mehr Zeit mit Serien, als mit Filmen und das beeinflusst definitiv die Art, wie wir unsere Geschichte aufbauen möchten.«

Wie sich dieses neue Konzept auf das fertige Spiel auswirkt, bleibt abzuwarten. Destiny wird voraussichtlich 2014 erscheinen und soll offiziell für Xbox 360, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen. Weitere Plattformen tauchten jedoch bereits im Code der Vorbesteller-Seite auf, darunter PC, Wii U, PlayStation Vita und Xbox (720).

Destiny - Video mit Gameplay zur PlayStation-4-Ankündigung Destiny - Video mit Gameplay zur PlayStation-4-Ankündigung


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...