Destiny - »Vault of Glass«-Raid zu zweit abgeschlossen (Update)

Einer Gruppe von zwei Spielern ist es gelungen, den eigentlich für sechs Teilnehmer konzipierten »Vault of Glass«-Raid im Shooter Destiny erfolgreich abzuschließen.

von Andre Linken,
07.10.2014 12:41 Uhr

Eine Gruppe von drei Spielern haben den 6-Mann-Raid »Vault of Glass« im Shooter Destiny erfolgreich abgeschlossen.Eine Gruppe von drei Spielern haben den 6-Mann-Raid »Vault of Glass« im Shooter Destiny erfolgreich abgeschlossen.

Update 9. Oktober 2014: Mittlerweile ist es dem Clan »The Legend Himself« gelungen, die eigene Leistung nochmals zu übertreffen. Eine Gruppe, die gerade mal aus zwei Guardians bestand, hat den 6- Mann-Raid »Vault of Glass« im Shooter Destiny erfolgreich abgeschlossen. Allerdings musste zwischenzeitlich ein dritter Spieler den Raid für die Aktivierung der Labyrinth-Sequenz betreten. Den Rest haben jedoch tatsächlich nur zwei Spieler ohne weitere Hilfe absolviert. Ein Beweisvideo findet ihr unterhalb dieser Meldung.

Originalmeldung: Einer Gruppe mit nur drei Spielern ist es vor kurzem gelungen, den eigentlich für sechs Teilnehmer konzipierten Raid »Vault of Glass« im Shooter Destiny erfolgreich abzuschließen.

Diese Truppe bestand aus drei Guardians aus dem Clan »The Legend Himself« und hat für den erfolgreichen Durchlauf nur etwas über eine Stunde benötigt. Allerdings kam es bei den Gefechten zu einigen ziemlich brenzligen Situationen, so dass sich das Team einige spezielle Taktiken zurechtlegen musste. Unterhalb dieser Meldung findet ihr ein Video, das euch den gesamten Raid aus der Perspektive von einem der Gruppenmitglieder zeigt.

Laut der Aussage des Entwicklers Bungie handelt es sich bei »Vault of Glass« um die aufwändigste Mission, die es bisher für Destiny gibt. In dem Raid erwarten die Spieler einige ziemlich herausfordernde Kämpfe, so dass Bungie nicht davon ausgeht, dass die Gruppen den gesamten Komplex in nur einer Session bewältigen werden. Glücklicherweise wird der Fortschritt stets für eine Woche lang gespeichert, so dass ihr beispielsweise nach einem Abbruch am nächsten Tag einfach fortfahren könnt - denselben Fireteam-Leader vorausgesetzt.

» Den Test von Destiny auf GamePro.de lesen

Alle 243 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...