Destiny - Bungie will DLC-Fehler nicht wiederholen

Am ersten DLC »Dunkelheit Lauert« für Destiny äußerten viele Fans reichlich Kritik. Mit der kommenden Download-Erweiterung »House of Wolves« möchte Bungie die angesprochenen Fehler nicht mehr wiederholen.

von Tobias Ritter,
26.01.2015 10:16 Uhr

Bei Destiny sollen mit der zweiten Inhalts-Erweiterungen die Fehler des ersten DLCs nicht mehr wiederholt werden.Bei Destiny sollen mit der zweiten Inhalts-Erweiterungen die Fehler des ersten DLCs nicht mehr wiederholt werden.

Luke Smith, der für Destiny zuständige Lead-Designer beim Entwicklerstudio Bungie, hat sich im Gaming-Szene-Forum neogaf.com noch einmal zur ersten Inhalts-Erweiterung für den Science-Fiction-Shooter geäußert - und dabei erneut betont, sich die Kritik der Fans zu Herzen genommen zu haben.

Man wolle die Fehler aus dem DLC »Dunkelheit Lauert« mit dem kommenden »House of Wolves« definitiv nicht wiederholen, so Smith. Der Game-Designer spielt damit vor allen Dingen auf die von vielen Spielern kritisierten Belohnungen an:

»Ich habe zur Zeit nichts spezielles anzukündigen, aber die Fehler, die wir mit dem ersten DLC hinsichtlich der Belohnungs-Ökonomie gemacht haben, werden wir nicht wiederholen.«

Insbesondere geht es wohl um die von Händlern kaufbare Ausrüstung, die hinsichtlich ihrer Werte den Belohnungen aus dem Raid »Vault of Glass« entsprachen und damit den Raid-Auwand weniger lohnenswert machten.

Alle 16 Bilder ansehen

Destiny - Launch-Trailer des DLCs »Dunkelheit Lauert« Destiny - Launch-Trailer des DLCs »Dunkelheit Lauert«


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...