Destiny - Februar-Patch behebt Heavy-Ammo-Bug

Bungie hat angekündigt, den bereits seit längerem bestehenden Fehler mit schwerer Munition in Destiny im Februar 2015 zu beheben. Offenbar war es nicht ganz so einfach, das Problem zu isolieren und auszumerzen.

von Tobias Ritter,
30.01.2015 14:15 Uhr

In Destiny gab es eine lange Zeit ein Problem mit schwerer Munition und Rüstungen, die einen Kapazitätsbonus dafür aufwiesen. Der Fehler soll aber noch im Februar 2015 behoben werden.In Destiny gab es eine lange Zeit ein Problem mit schwerer Munition und Rüstungen, die einen Kapazitätsbonus dafür aufwiesen. Der Fehler soll aber noch im Februar 2015 behoben werden.

Durch einen Glitch im Spiel verlieren Spieler des Science-Fiction-Shooters Destiny, die eine Rüstung mit erhöhter Kapazität für schwere Munition tragen, stets ihren Heavy-Ammo-Vorrat, sobald sie respawnen, in den Orbit zurückkehren oder eine Zwischensequenz auslösen. Wie das Entwicklerstudio Bungie nun angekündigt hat, soll der kommende Februar-Patch für den Titel das Problem endlich beheben.

Warum das Ausmerzen des Heavy-Ammo-Bugs so lange gedauert hat, führt Community-Manager David »Deej« Dague im neuesten Weekly-Update auf bungie.net weiter aus. Dort heißt es, dass das Problem selbst nur schwer fassbar gewesen sei, man aber hoffe, noch vor Ende Februar 2015 eine endgültige Lösung präsentieren zu können.

Sandbox-Engineer Jon Cable nennt als Grund für die schwierige und langwierige Fehlerbehebung, dass es ein Problem mit der Reihenfolge der auszuführenden Prozesse im Quellcode des Spiels gegeben habe. Das Inventar-System erstelle die Waffen nun einmal grundsätzlich dann, wenn der Charakter spawne. Der Fehler sei dann aufgetreten, weil die Waffe erstellt werde, bevor das Spiel Kapazitäts-Modifikatoren von Rüstungs-Perks berücksichtige.

Die Behebung habe dann so lange gedauert, da das zu editierende System Auswirkungen auf verschiedene andere Systeme gehabt habe, darunter die Spieler-Profile, Investment, Sandbox, Perks und das Waffen-Management. Die nun erdachte Lösung sollte aber keine Auswirkungen auf andere Elemente des Spiels haben.

Destiny: Dunkelheit lauert - Die drei besten Dinge am DLC Destiny: Dunkelheit lauert - Die drei besten Dinge am DLC

Alle 4 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...