Destiny - Was kommt nach König der Besessenen?

Am 15. September erscheint mit König der Besessenen das erste große Destiny-Addon. Doch Bungie hat bereits Pläne, wie es danach weitergeht. Wir geben einen kleinen Ausblick.

von Mirco Kämpfer,
10.07.2015 13:29 Uhr

Destiny: The Taken King - Entwickler-Trailer: Das steckt in der Erweiterung Destiny: The Taken King - Entwickler-Trailer: Das steckt in der Erweiterung

Destiny ist ein 500 Millionen Euro schweres Mammutprojekt, das mindestens zehn Jahre lang erfolgreich laufen soll. Weil das nicht allein mit DLCs funktioniert, wird Bungie früher oder später Destiny 2 veröffentlichen. Bis dahin wird es aber noch eine Reihe neuer Spielinhalte für den ersten Teil geben, allen voran König der Besessenen - das erste große Addon, das am 15. September 2015 auch in Form einer Legendären Edition aufschlägt.

Doch wie geht es danach weiter? Glaubt man den Gerüchten, bekommt Destiny im Laufe des Jahres 2016 noch zwei weitere DLCs spendiert. Darauf lässt zumindest ein geleaktes Foto eines internen Planungsmeetings schließen, das Anfang 2015 durchs Netz kursierte - und bisher erstaunlich treffsicher war.

Zum Thema:Diese Inhalte und Neuerungen stecken in König der Besessenen

Destiny
Genre: Action
Release: 09.09.2014

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das Bild, das im Original nur in einer sehr schlechten Qualität vorliegt, vom User LittleBigOkey aber rekonstruiert wurde, scheint authentisch zu sein, denn bisher haben sich alle Prognosen mit wenigen Ausnahmen bewahrheitet.

Destinys DLC-Plan: Original : Das Originalfoto stammt angeblich aus einem internen Planungsmeeting, ist aber sehr unscharf und verwackelt. Die zwei zukünftigen DLCs sind trotzdem gut zu erkennen.Destinys DLC-Plan: Original
Das Originalfoto stammt angeblich aus einem internen Planungsmeeting, ist aber sehr unscharf und verwackelt. Die zwei zukünftigen DLCs sind trotzdem gut zu erkennen.

Rekonstruktion : Ein User hat genauer hingeschaut und die Grafik in besserer Qualität rekonstruiert. Die meisten Angaben entsprechen bisher der Wahrheit.Rekonstruktion
Ein User hat genauer hingeschaut und die Grafik in besserer Qualität rekonstruiert. Die meisten Angaben entsprechen bisher der Wahrheit.

Auffällig: Haus der Wölfe, der zweite DLC, sollte bereits im März erscheinen, wurde aber erst im Mai fertig. Der geplante Raid fiel der Schere zum Opfer und wird demnächst mit dem Addon König der Besessenen nachgereicht, das ebenfalls auf der Grafik verzeichnet ist, dort aber noch mit dem Projektnamen Comet: Plague of Darkness. Die Inhaltsangaben decken sich mit den aktuellen Informationen: Die Erweiterung wird umfangreicher als die ersten beiden DLCs, bringt mit dem Hive-Schlachtschiff sogar einen neuen Schauplatz ins Spiel.

Auch die neuen Charakterunterklassen sind in dem Dokument angegeben, selbst das grobe Release-Datum stimmt. Daher können wir davon ausgehen, dass auch die folgenden Details zutreffen.

So geht es nach König der Besessenen weiter

Nach König der Besessenen sollen demnach zwei weitere DLCs erscheinen: Vex Void thematisiert die Vex-Alienrasse, Forge of Gods widmet sich hingegen den Kabalen. Auch wenn beim Kabale-Zusatzpaket konkrete Angaben fehlen, inhaltlich werden sich beide Zusatzpakete nicht all zu sehr von Dunkelheit lauert und Haus der Wölfe unterscheiden: ein paar neue Missionen, ein paar neue Strikes und neue PvP-Maps, vielleicht gibt es auch einen neuen Raid. Neue Schauplätze dürfen wir aber nicht erwarten. Da es sich wieder um zwei kleinere DLCs zu handeln scheint, wird es vermutlich auch einen neuen Season Pass geben, der Vex Void und Forge of God umfasst. Das ist aber nur Spekulation.

Bereits im September 2014 tauchten auf Youtube Videos von Destiny auf, die bislang unveröffentlichte Inhalte zeigen. Hier ist ein neuer Raid zu sehen, der mit Haus der Wölfe veröffentlicht werden sollte - aber nie erschien. Vermutlich wird der Raid mit König der Besessenen nachgereicht.Bereits im September 2014 tauchten auf Youtube Videos von Destiny auf, die bislang unveröffentlichte Inhalte zeigen. Hier ist ein neuer Raid zu sehen, der mit Haus der Wölfe veröffentlicht werden sollte - aber nie erschien. Vermutlich wird der Raid mit König der Besessenen nachgereicht.

Die beiden DLCs passen gut ins Destiny-Bild. Immerhin stand bei Dunkelheit lauert die Schar im Mittelpunkt, bei Haus der Wölfe waren es die Gefallenen. Dass auch die Vex und die Kabale ihren eigenen DLC-Auftritt bekommen, ist da nur logisch. Ein weiteres Indiz: Jeder DLC wird mit einer Eröffnungssequenz gestartet, die man jederzeit im Orbit aufrufen kann. Und dort ist im Menü noch Platz für zwei weitere Schaltflächen.

Mehr:Das sind die neuen Destiny-Features Triumphe und Waffenkammer

In der Grafik fehlen zwar genaue Release-Angaben, doch wenn Bungie den bisherigen Rhythmus beibehält, können wir mit Vex Void im Frühling 2016 rechnen, Forge of Gods erscheint dann vermutlich im Herbst 2016. Für Destiny 2 ist da kein Platz mehr, weswegen wir die Fortsetzung frühestens Anfang 2017 erwarten.

Dennoch: Leaks sind natürlich kein Garant für Destinys Zukunft, zumal Bungie stets das Spieler-Feedback berücksichtigt. Mit Haus der Wölfe wurde zum Beispiel das Item-System grundlegend überarbeitet, sodass die Spieler schneller und effektiver die Maximalstufe erreichen. Außerdem wurden mit den Prüfungen von Osiris und der Arena zwei neue Endgame-Inhalte eingeführt. Das mag auch der Grund für die Verzögerung des DLCs gewesen sein. So oder so: Destiny-Spieler werden noch lange mit neuen Inhalten versorgt - vielleicht sogar zehn Jahre lang.

Alle 170 Bilder ansehen

Destiny: The Taken King - E3-Fazit: Was steckt im teuren Addon? Destiny: The Taken King - E3-Fazit: Was steckt im teuren Addon?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...