Destiny - Gratis-DLCs statt Bezahl-Add-ons & Destiny 2 im Herbst 2016?

Angebliche Quellen aus dem Umfeld von Bungie berichten, dass es ab sofort keine größeren Download-Erweiterungen mehr geben wird. Stattdessen sind Gratis-DLCs mit neuen Quests und Missionen geplant. Im Herbst 2016 soll dann Destiny 2 folgen.

von Tobias Ritter,
06.10.2015 09:28 Uhr

Auf größere Inhalts-Erweiterungen für Destiny verzichten Bungie und Activision angeblich ab sofort. Stattdessen soll es ein Jahr lang Gratis-Missionen geben - und im Herbst 2016 Destiny 2.Auf größere Inhalts-Erweiterungen für Destiny verzichten Bungie und Activision angeblich ab sofort. Stattdessen soll es ein Jahr lang Gratis-Missionen geben - und im Herbst 2016 Destiny 2.

Wie die englischspachige Webseite Kotaku unter Berufung auf zwei Quellen aus dem direkten Umfeld des Entwicklers Bungie berichtet, ändern das Entwicklerteam und der Publisher Activison die weitere DLC-Strategie rund um das Shooter-MMO Destiny: Statt größerer Bezahl-Add-ons wie »König der Besessenen« soll es ab sofort »nur« noch kostenlose Quests und Missionen geben.

Die Gratis-Pläne reichen angeblich bis Herbst 2016 - dann soll mit Destiny 2 die nächste große kostenpflichtige »Inhalts-Erweiterung« für das Spiel erscheinen. Kostenpunkt: 60 Euro.

Vor diesem Hintergrund würde auch die jüngste Änderung in Destiny durchaus Sinn ergeben: Mit der »Eververse Trading Company« hat Bungie gerade erst ein neues Mikrotransaktionssystem eingeführt, über das sich Emotes für echtes Geld kaufen lassen. Man wolle so die weitere Produktion von neuen Inhalte für ein Jahr sicherstellen, hieß es zur Begründung.

Möglicherweise sind die Mikrotransaktionen also dazu gedacht, die wegfallenden Bezahl-Add-ons finanziell auszugleichen. Und auch der Ein-Jahres-Zeitplan macht Sinn, sollten die Gerüchte stimmen: Dann würde mit Destiny 2 ja das nächste große Inhalts-Update anstehen.

Offiziell zu diesen Spekulationen geäußert haben sich bisher weder Bungie noch Activision. Gerüchte um ein Destiny 2, das im September 2016 erscheinen soll, gab es allerdings bereits im vergangenen Juli.

Werbung oder Wahrheit: Destiny - Wir stellen Destinys Werbeversprechen auf die Probe Werbung oder Wahrheit: Destiny - Wir stellen Destinys Werbeversprechen auf die Probe

Alle 16 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...